Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Befindet sich Yamaha in einer tiefen Motoren-Krise?

Maverick Viñales hat alle seine fünf zugewiesenen Motoren bereits verwendet und einen zurückgezogen, auch Rossi hat einen zurückgezogen

Monster Energy Yamaha MotoGP und Petronas Yamaha SRT haben nach nur zwei Runden der MotoGP™-Weltmeisterschaft große Motorenprobleme. Die beiden sind die einzigen Teams in der MotoGP™, die in den Runden 1 und 2 mehr als zwei Motoren eingesetzt haben. Keiner der vier Yamaha-Fahrer hat an diesem Wochenende einen der Motoren verwendet, die sie sieben Tage zuvor beim Großen Preis von Spanien eingesetzt haben.

Was ist bei Rossi in Jerez passiert?

Maverick Viñales steht dabei am schlechtesten da, da der Spanier am vergangenen Wochenende drei Motoren eingesetzt hat, von denen einer nach dem dritten Freien Training aus seiner Zuteilung genommen wurde. Er benutzt jetzt seinen vierten und fünften Motor, die bis zum Ende der Saison durchstehen müssen, um eine Strafe zu vermeiden. Valentino Rossi hat inzwischen auch einen Motor zurückgezogen, nachdem er beim Großen Preis von Spanien vor sieben Tagen ein Problem mit seiem Triebwerke hatte und so das Rennnen vorzeitig beenden musste.

Die gleichen Probleme treten auch bei Petronas Yamaha SRT auf, wobei sowohl Fabio Quartararo als auch Franco Morbidelli bereits auf ihrem dritten und vierten Motor sitzen. Wenn einer der vier Fahrer gezwungen ist, einen sechsten Motor zu verwenden, startet er das Rennen in der Boxengasse. Gerüchten zufolge hat Yamaha nach dem Saisonauftakt am vergangenen Wochenende mindestens zwei Motoren nach Japan zurückgeschickt, und mit diesen neuesten Nachrichten ist klar, dass sie Lösungen für einige anscheinend besorgniserregende Zuverlässigkeitsprobleme finden müssen.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!