Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
2 Tage vor
By motogp.com

Lowes Spitzenreiter, während sich die Top 14 neu sortierte

Auf einem trockenen Red Bull Ring gab es viel Bewegung, als der Kampf um die automatischen Q2-Plätze heftig wurde...

Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) bleibt beim myWorld Grand Prix von Österreich weiter an der Spitze der Moto2™-Wertung, nachdem er seine Zeit im FP3 erneut verbessern konnte. Der britische Fahrer verkürzte seine Zeit auf 1:28.877, 0,073s vor Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team). Jorge Martins (Red Bull KTM Ajo) FP2-Zeit reichte aus, um den Spanier in der Gesamtzeit auf dem dritten Platz zu halten.

Die Moto2™ -Fahrer konnten eine weitere vollständige Trockensitzung absolvieren, und einige der Fahrer konnten ihre Freitagszeiten sofort verbessern. Zwei davon waren das Duo vom SKY Racing Team VR46 um Luca Marini und Marco Bezzecchi – die Italiener sprangen bei den Eröffnungsrunden auf die Plätze drei und vier, wobei sich auch Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia) und Tom Lüthi (Liqui Moly Intact GP) in die Top 10 einmischten. 

Der Meisterschaftsführende Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) befand sich in den letzten 10 Minuten außerhalb der Top 14, doch der Sieger des GP von Andalusien und Tschechien landete schon bald auf Platz 10. Joe Roberts (Tennor American Racing) war ein anderer, der außerhalb der Top 14 saß, aber nur eine halbe Sekunde hinter Lowes' Zeit ist es nicht so, als wäre er langsam ... Die Moto2™ -Klasse hat erneut bewiesen, wie wettbewerbsfähig sie ist,  als in den letzten 10 Minuten die 24 besten Fahrer von einner Sekunde abdedeckt wurden.

Gardner machte dann seinen Schritt nach vorn und landete auf P2, um Martin zu verdrängen. Bastianini verbesserte sich dann aber auch wieder, um P4 zu erreichen. Aron Canet (Inde Aspar Team) war ein Spätstarter mit P7, und Marini stellte dann seine persönliche Bestzeit für P4 auf, als die Zielflagge wehte. Hinter den führenden drei sitzt Marini, der nur 0,143s hinter Lowes zurück liegt, Bastianini auf dem fünften Platz liegt 0,161s hinter dem britischen Fahrer. In der letzten Runde von Canet lag der Rookie auf P6, knapp vor Bezzecchi und Xavi Vierge von Petronas Sprinta Racing.

Chantra behauptet P9 vor Augusto Fernandez (EG 0,0 Marc VDS) auf P10, er und Landsmann Martin waren die einzigen Fahrer in den Top 10, die im FP3 nicht schneller fahren konnten. Tetsuta Nagashima (Red Bull KTM Ajo), Lüthi, Jorge Navarro (Beta Tools Speed ​​Up) - mit Sturz in Kurve 1 - und Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) sind die anderen Fahrer, die einen Q2-Platz sichern konnnten. Dixon konnte auch seine FP2-Zeit indes nicht verbessern, in der er Fünfter wurde. 

Nach einer hektischen Moto2™ FP3-Session bleibt Lowes der Mann, den man im Qualifying schlagen muss. Schalte ein, um zu sehen, wie sich das Grid der Zwischenklasse um 15:10 Uhr Ortszeit (GMT +2) entwickelt.

Top 10 kombiniert:
1. Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) - 1: 28,877
2. Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team) + 0,073
3. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) + 0,118
4. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 0,143
5. Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) + 0,161
6. Aron Canet (Inde Aspar Team) + 0,226
7. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 0,268
8. Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) + 0,278
9. Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia) + 0,294
10. Augusto Fernandez (EG 0,0 Marc VDS) + 0,300

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!