Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By motogp.com

Zarco wird an gebrochenem Kahnbein operiert

Der Franzose erlitt die Verletzung bei dem schrecklichen Sturz am Sonntag mit Franco Morbidelli

Nach dem schweren Sturz und dem Aufprall während des Grand-Prix-Rennens in Österreich auf dem Red Bull Ring in Spielberg am Sonntag wurde Johann Zarco (Esponsorama Racing) am Montagmorgen einer medizinischen Untersuchung unterzogen, da die Schmerzen in seinem rechten Handgelenk nicht nachließen. Nach Kenntnis der Ergebnisse wird Zarco nach Italien reisen und sich am Mittwoch an einem kleinen Bruch am Kahnbein seiner rechten Hand operieren lassen.

GRATIS: Jeder Winkel des verheerenden MotoGP™ Crashs

Der Franzose wird dann am Donnerstag auf die Rennstrecke zurückkehren. Die Erholungsphase, die Untersuchung im Medical Center und die eigenen Gefühle des Fahrers werden darüber bestimmen, on er an de, Steirischen Grand Prix dieses Wochenendes teilnehmen wird. Der ehemalige Moto2™-Weltmeister bestätigte indes, dass er am Donnerstag "ein Treffen bezüglich des schlimmen Vorfalls vom Sonntag" haben wird.

Johann Zarco: "Am Montag habe ich einige Tests an meinem rechten Handgelenk durchgeführt, weil ich immer noch Schmerzen hatte. Es stellte sich heraus, dass ich eine kleine Fraktur am Kahnbein habe. Ich werde am Mittwochmorgen mit einem Arzt nach Italien reisen, um die Operation durchzuführen zu lassen. Dies ist der Arzt, der auch schon andere Fahrer viele Male operiert hat. Dann werden wir nach Österreich zurückkehren, und ich werde am Donnerstag auf der Strecke sein, um ein Treffen bezüglich des schlimmen Vorfalls vom Sonntag zu haben.

Zarco erklärt den heftigen Rennunfall mit Morbidelli

"Wenn das Gefühl am Handgelenk in Ordnung ist und das Medical Center mich für fahrbereit erklärt, werde ich versuchen zu fahren. Der Vorteil an diesem Wochenende ist, dass wir bereits alle Referenzen und Daten aus der Vorwoche haben, es ist also kein großes Drama, wenn ich einige Sessions verpasse und ich noch einen Tag nutze, um mich zu erholen und um zu verstehen, ob mein Handgelenk in Ordnung ist. Jetzt liegt das Hauptaugenmerk auf der Operation und danach, ob sich mein Gefühl verbessert. Das Team arbeitet am Bike, um sich vorzubereiten, und ich weiß, dass alles fertig sein wird, wenn ich wieder auf das Motorrad steigen kann. Vielleicht wird es etwas regnen, also ist dies auch eine Chance, weil wir im Regen weniger Power mit dem Motorrad haben und das für mich wirklich eine gute Chance sein kann, wenn ich ohne große Anstrengung am Handgelenk Rennen fahren kann."

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen