Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
2 Tage vor
By motogp.com

Wieviel Strategiespiel braucht es in der Moto3™?

Mit einem so großen Vorsprung ist Albert Arenas beim BMW M Grand Prix der Steiermark der große Favorit, aber wer ist ihm auf den Fersen?

Es ist vielleicht noch recht früh in der Saison, um über Favoriten zu sprechen, aber bis jetzt haben wir in der Moto3™-Weltmeisterschaft viele unglaubliche Streckenactionen gesehen. Albert Arenas (Valresa Aspar Team) hat sich mittlerweile ein Sicherheitspolster von 28 Punkten erkämpft. Warum er der Favorit ist? Nunja. Er hat wieder gewonnen. Wieder mit Stil.

Moto3™ – unzählige Strafen sorgten für Irritationen um P3

Normalerweise würde man ihn an diesem Wochenende als klaren Favorit sehen, aber die Moto3™ ist nach wie vor absolut unkalkulierbar.. Der erfahrene Spanier ist sicherlich ein Titelfavorit und sein Name wird im Kampf um den Sieg an diesem Wochenende sicher eine Rolle spielen, aber es wird alles andere als einfach werden. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) und Ai Ogura (Honda Team Asia) - der Sieger des ersten Rennens war beim letzten einer der Verlierer - dies zeigt, dass man zwar ein starkes Tempo haben und eine Bedrohung darstellen kann, und trotzdem ist es jemand wie Jaume Masia (Leopard Racing), der mit auf dem Podium steht. Was zählt am Ende? Konstant in die Punkte fahren, oder einnzelne Rennsiege?

Betrachtet man das Fahrerfeld, sind auch Piloten wie Celestino Vietti (Sky Racing Team VR46) nicht zu unterschätzen.  Allein auf dem Red Bull Ring gab drei weitere wichtige Protagonisten an der Spitze des österreichischen GP-Kampfs: Darryn Binder (CIP - Green Power), Deniz Öncü und Ayumu Sasaki von Red Bull KTM Tech 3.

Für Binder macht es sich zu seiner Visitenkarte, nach einem härteren Samstag dann am Renntag von außerhalb der Top 20 durch das Rudel zu pflügen. Zumindest bis es der Südafrikaner an der Spitze die Grenze überschritten hatte und zu Boden ging, aber schon diesen Sonntag hat er die Chance den Punkteverlust zu „korrigieren“. Öncü führte indes zum ersten Mal einen Grand Prix der Leichtgewichtsklasse an und wurde dann doch nur Achter. Sein Teamkollege Sasaki zeigte ebenfalls ein starkes Tempo, bevor er erneut gegen die Regeln verstieß und die Steward ihm eine Long-Lap-Strafe aufbrummten. Das katapultierte ihn mit nur drei zu fahrenden Runden in die Top 20, aber der japanische Fahrer behielt seinen Eifer und schaffte es, in den Punkten nach Hause zu fahren. Beides wird dem Tech 3-Kader sicherlich Zuversicht für den zweiten Grand Prix in Österreich geben.

Moto3™:Spektakulärer Sieg für den WM-Führenden Albert Arenas

Tony Arbolino (Rivacold Snipers Team), Polesitter Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo), Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) und Gabriel Rodrigo (Kömmerling Gresini Moto3) wollen nach dem Kampf an der Front ebenfalls mehr und ebenso wie Niccolo Antonelli (SIC58 Squadra Corse) und Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team), zwei weitere Kandidaten, die man im Auge behalten sollte. 

Arenas bleibt der Favorit, aber die Moto3™ behält ihren wunderbar chaotischen Ruf, wenn wir uns auf den Weg zum BMW M Grand Prix der Steiermark machen. Die Nummer 75 lässt es auf dem Papier einfach aussehen, aber die Realität ist jedes Wochenende ein klassischer Showdown - und das wird auch dieses Wochenende nicht anders sein. Schalte am Sonntag um 11:00 Uhr (GMT+2) für das sechste Saisonrennen ein.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen