Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
11 Tage vor
By motogp.com

Marini triumphiert nach großartigem Kampf gegen Bezzecchi

Marini und Bezzecchi gaben alles, was sie hatten, gegeneinander, um die Ehre des Heimsiegs nach Hause zu bringen

Das Sky Racing Team VR46 hätte sich kein besseres Ergebnis in ihrem Heimatland wünschen können! Luca Marini (Sky Racing Team VR46) und Marco Bezzecchi (Sky Racing Tem VR46), die uns einen hervorragenden Zweikampf lieferten, überquerten die Linie auf Platz eins und zwei.

Es war Valentino Rossi's Halbbruder, der von der Pole Position aus ins Rennen gestartet ist, nachdem Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) aus der Boxengasse starten musste und sich Remy Gardner ( Onexox TKKR SAG Team) bei einem heftigen Highsider im Warm-Up verletzt hatte und nicht am Rennen teilnehmen durfte. Eine Position, die er voll ausnutzte, als das Licht ausging und es schaffte, sofort die Kontrolle vor Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) zu übernehmen.

Der Fahrer mit der Nr. 33 sollte jedoch von Marco Bezzecchi und Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) überholt werden. Der in Rimini geborene Fahrer, der hinter dem Deutschen feststeckte, musste seine beiden Landsleute an der Spitze des Rennens ziehen lassen. Enea Bastianini pushte so hart, dass er in Kurve 8 fast zu Boden ging,aber er wollte um jeden Preis wieder mit der Spitze aufschließen, nachdem er endlich den Liqui Moly Intact GP Piloten überholt hatte.

Wir dachten, die Würfel wären gefalolen, aber zur Freude der Fans vor Ort machte Luca Marini einen kleinen Fehler, wodurch sein Teamkollege wieder aufschließen konnte... Ein erbitterter Zweikampf um die Führungentfachte, was Enea Bastianini in die Karten spielte, denn seine Lücke wurde merklich geschmälert.

Trotz allem fehlten dem Italtrans Racing-Fahrer einige Meter, um Marco Bezzecchi vom zweiten Platz zu verdrängen.

Vorne machte Luca Marini keine weiteren Fehler und überquerte mit einem Vorsprung von acht Zehnteln für seinem fünften WM-Sieg die Ziellinie in Misano. Marco Bezzecchi und Enea Bastianini reihten sich neben ihm auf dem Podium ein. Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) und Augusto Fernández (EG 0,0 Marc VDS) belegten die Plätze vier und fünf. Tom Lüthi (Liqui Moly Intact GP) wurde Sechster vor Fabio Di Giannantonio (+ EGO Speed ​​Up). Sam Lowes, Arón Canet (Oceanica Aspar Team Moto2) und Joe Roberts (Tennor American Racing) vervollständigten die Top 10.

In der Meisterschaft liegt Luca Marini nun 17 Punkte vor Enea Bastianini und weitere zehn Punkte vor Marco Bezzecchi.

Ein unvergesslicher Tag für Italien, als alle drei Podiumsplätze in Grün, Weiß und Rote Flaggen getauchte wurden. Alle drei werden sich jedoch vor einem unglaublich entschlossenen Briten hüten, der nächste Woche wieder mitmischen wird, nachdem er dieses Rennen aus der Boxengasse starten musste und es dennoch schaffte, auf dem achten Rang vorzufahren!

Top 10:
 1. Luca Marini (SKY Racing Team VR46)
 2. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 0,799
 3. Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) + 0,897
 4. Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) + 2.177
 5. Augusto Fernandez (EG 0,0 Marc VDS) + 8,307
 6. Tom Lüthi (Liqui Moly Intact GP) + 9.046
 7. Fabio Di Giannantonio (+ Ego Speed ​​Up) + 9.971
 8. Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) + 16,485
 9. Aron Canet (Oceanica Aspar Team Moto2) + 17.036
 10. Joe Roberts (Tennor American Racing) + 17.209

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!