Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
8 Tage vor
By motogp.com

MotoE™: Entscheidende Phase in Misano?

Mit vier verbleibenden Rennen haben viele Piloten noch genügend Zeit, um einen Anspruch auf die Krone zu erheben...

Es ist Zeit für die zwei Läufe beim Gran Premio TISSOT dell'Emilia Romagna e della Riviera di Rimini, und das bedeutet eines für den FIM Enel MotoE™ Weltcup: Alles oder Nichts. Dieses Wochenende stehen zwei Rennen auf der Agenda und nach dem ersten Lauf am Samstag ist es die Hälfte der Saison bereits geschafft. Nach Rennen 2 gehts bereits in die Schlussphase des diesjährgen MotoE™ Weltcups.

Was sind die Innovationen hinter dem Aufstieg der MotoE™?

Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP) ist auch vor der zweiten Runde in Misano immer noch der führende Mann der Gesamtwertung. Der Schweizer hat einen Vorsprung von 12 Punkten an der Spitze. Der Fahrer, der ihm auf den Fersen ist, ist der amtierende Pokalsieger Matteo Ferrari (Trentino Gresini MotoE)… und der ist bis dato in Misano ungeschlagen. Aber wird das ausreichen, wenn sich die Rookies Aegerter und Jordi Torres (Pons Racing 40) ihrer gesammelten Erfahrungen vom ersten Rennwochenende in Misano zu Nutze machen?

Beim GP von San Marino war es jedoch Xavier Simeon (LCR E-Team), der nur zwei Zehntel hinter Ferrari die Ziellinie überquerte. Dahinter folgten aber auch schon Aegerter und Torres, nachdem Mattia Casadei (Ongetta SIC58 Squadra Corse) an Boden verlor, nachdem er zu Beginn des Rennen geführt hat.  Auch er wird dieses Wochenende wieder ein Wörtchen mitsprechen wollen. Ebenso wie Eric Granado (Avintia Esponsorama Racing), der nach seiner gestrichenen E-Pole-Runde vom letzten Startplatz aus eine wahsinns Aufholgajdg bis auf P10 ablieferte. Kann er mit einem besseren Qualifying zurückschlagen? Der Jerez-Sieger liegt immerhin nur 23 Punkte von der WM-Spitze entfernt…

MotoE™: Die Highlights des Rennens – zusammengefasst in 5min

Der Lokalmatador Alex de Angelis (Octo Pramac MotoE) erwartet sich sicherlich auch mehr vom vierten und fünften WM-Lauf, ebenso wie Lukas Tulovic (Tech 3 E-Team), der zum ersten Mal ein härteres Wochenende an der Riviera di Rimini erlebte. Auch Alessandro Zaccone (Trentino Gresinin MotoE), Tommaso Marcon (Tech 3 E-Team) und Niccolo Canepa (LCR E-Team), die alle auf heimischem Boden fahren, werden sich beweisen wollen.

Kann Ferrari in Misano ungeschlagen bleiben? Oder werden sich die Verfolger wehren? Finde es mit dem ersten Rennen am Samstag um 16:20 Uhr (GMT +2) heraus, bevor das zweite Rennen am Sonntag um 10:05 Uhr ausgetragen wird.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!