Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
8 Tage vor
By motogp.com

Vietti löscht den absoluten Rundenrekord im Moto3™ FP3 aus

Der Italiener fuhr eine halbe Sekunde unter der bisher schnellsten Runde, die Rivale Jaume Masia am gestrigen Freitag im FP3 gefahren war

Nachdem der 18-Jährige während des Grand Prix von San Marino nach einem Zwischenfall mit Sergio Garcia (Estrella Galicia 0,0) keine Punkte gesammelt hatte, ist er an diesem Wochenende auf einer Mission unterwegs. Er landete mit 0,398s Vorsprung vor dem Polesitter des vergangenen Wochenendes, Ai Ogura des Honda Team Asia an der Spitze. Romano Fenati vom Sterilgarda Max Racing Team sprang 20 Minuten vor Schluss an die Spitze der Stundenzettel, und der Husqvarna-Fahrer scheint immer näher an seine Bestform heranzukommen, indem er den letzten Platz unter den ersten drei belegt.

Nachdem der 18-Jährige während des Grand Prix von San Marino nach einem Zwischenfall mit Sergio Garcia (Estrella Galicia 0,0) keine Punkte gesammelt hatte, ist er an diesem Wochenende auf einer Mission unterwegs. Er landete mit 0,398s Vorsprung vor dem Polesitter des vergangenen Wochenendes, Ai Ogura des Honda Team Asia an der Spitze. Romano Fenati vom Sterilgarda Max Racing Team sprang 20 Minuten vor Schluss an die Spitze der Stundenzettel, und der Husqvarna-Fahrer scheint immer näher an seine Bestform heranzukommen, indem er den letzten Platz unter den ersten drei belegt.

Support for this video player will be discontinued soon.

Moto3™ FP3 beim Grand Prix der Emilia Romagna

Masia war der einzige Mann in den Top 14, der sich zum Freitag nicht verbessern konnte, da der Spanier gezwungen war, die letzten 15 Minuten des Trainings wegen verantwortungsloser Fahrt während des Grand Prix von San Marino auszusetzen, aber seine rekordverdächtige Runde aus dem FP2 war genug um ihm einen Platz im zweiten Qualifying zu sichern. Er wird dort von Raul Fernandez von Red Bull KTM Ajo und dem Weltmeister Albert Arenas begleitet, wobei der Fahrer des Gaviota Aspar Teams eine sehr starke Runde benötigt, um in die Top 14 zu gelangen.

Dennis Foggia von Leopard Racing war einer der Männer, die gezwungen waren, die letzten 15 Minuten auszusetzen, aber der Italiener erledigte seine Arbeit gut und früh, um auf den Stundenzetteln den siebten Platz zu belegen. Sein Landsmann, Tony Arbolino vom Rivacold Snipers Team, ließ jedoch zu viel Zeit verstreichen. Der 20-Jährige fuhr seine schnellste Runde mit 14 Minuten und 50 Sekunden auf der Uhr, was bedeutet, dass sie wieder gestrichen wurde, infolgedessen wird er sich durch das Q1 kämpfen müssen.

Jeremy Alcoba (Kömmerling Gresini Moto3), Andrea Migno (SKY Racing Team VR46), trotz eines späteren Sturzes in Kurve 14, und Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) vervollständigen die Top 10 und starten somit später direkt im zweiten Qualifying. Ayumu Sasaki holte sich auch einen späten Platz in den Top 14, nachdem er nach einem Sturz in Kurve 3 seine Red Bull KTM Tech 3-Maschine abgeholt hatte und zügig weiterzumachen. Mit ein paar Blessuren schaffte er es immer noch, mit seiner letzten Runde im FP3 den elften Platz einzunehmen.

Der Mann, der wegen des späten Angriffs des japanischen Fahrers aus den Top14 gerutscht ist, ist der Rennsieger der letzten Woche, John McPhee. Der Petronas Sprinta Racing-Mann wird sich im Q1 um 12:35 Uhr Ortszeit (GMT + 2) beweisen müssen. Schalten unbedingt wieder ein, um zu sehen, wer die letzten vier Plätze im Q2 belegt, und ob dann jemand die Moto3™ -Rekordbücher noch einmal umschreiben kann.

Top 10 kombiniert:
 1. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) - 1: 41,155
 2. Ai Ogura (Honda Team Asia) + 0,398
 3. Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team) + 0,506
 4. Jaume Masia (Leopard Racing) + 0,508
 5. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) + 0,537
 6. Albert Arenas (Gaviota Aspar Team Moto3) + 0,540
 7. Dennis Foggia (Leopard Racing) + 0,607
 8. Jeremy Alcoba (Kömmerling Gresini Moto3) + 0,617
 9. Andrea Migno (SKY Racing Team VR46) + 0,682
 10. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) + 0,710

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!