Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
4 Tage vor
By motogp.com

MotorLand-Sieger Lowes legt frühe Messlatte beim TeruelGP

Der Sieger vom AragonGP wurde am Freitag von Navarro gejagt, wobei das FP2 zwei Unterbrechungen erlebte

Nachdem Augusto Fernandez im FP1 beim Gran Premio Liqui Moly de Teruel die Zeiten angeführt hatte, war es sein Teamkollege Sam Lowes, den es im FP2 zu schlagen galt, nachdem der Aragon GP-Sieger am Ende des Freitags ganz oben auf dem Ranking stand. Der zweite Mann in der Meisterschaft liegt wiederm dank seiner 1:51.920 am Nachmittag 0,058s vor Jorge Navarro (Lightech Speed ​​Up). Hector Garzo (Flexbox HP 40) rundet die Top Drei ab.

Fast sofort fuhr Lowes sechs Zehntel schneller im FP2 als sein Teamkollege im FP1 und in seiner nächsten Runde war der britische Fahrer wieder der Schnellste Pilot. Nach einem guten Start in die Session stürzte Pons in Kurve 8 und anschließend rutschte seine Kalex-Triumph-Maschine durch den Kies, den Hügel hinunter und zurück auf die Strecke zu Kurve 9. Zum Glück mieden die herannahenden Fahrer das zerstörte Bike, aber durch Trümmerteile auf der Rennstrecke wurde die Session knapp 25 Minuten vor dem Ende durch rote Flaggen unterbrochen. Als die Fahrer wieder loslegen durften, stürzte Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) in Kurve 3 - Fahrer in Ordnung. Diesmal war keine rote Fahne erforderlich, aber Lowes lag mit 0,2 s Vorsprung vor dem Rest des Fahrerfelds, wobei Garzo und Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) zu diesem Zeitpunkt seine nächsten Verfolger waren.

Diese sehr starke Leistung wurde Lows dann aber doch noch verdorben. Auch er stürzte unter fast identischen Umständen wie Pons und erneut kamen die roten Fahnen im FP2 heraus. Neun Minuten vor dem Ende wurden die grünen Flaggen wieder geschwenkt und in der Endphase konnte Navarro den Vorteil von Lowes auf weniger als ein Zehntel reduzieren. In seiner letzten fliegenden Runde fuhr Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) auf Platz 3, aber Fabio Di Giannantonio (Lightech Speed ​​Up) und Garzo würden die Zeit des Spaniers schlagen, ebenso wie Joe Roberts (Tennor American Racing).

Trotz des Sturzes sah Lowes am Freitag erneut brutal stark aus. Navarro ist Lowes' engster Rivale. Der Spanier springt von seinem P9-Ergebnis im FP1 an einem weiteren positiven Tag für die Speed ​​Up-Fahrer auf P2. Garzo verbessert sich von P13 auf P3, um seinen beeindruckenden Lauf fortzusetzen. Di Giannantonio rutscht von seinem dritten Platz im FP1 ab und holt sich an Tag 1 in Teruel P4. Roberts hingegen steht erneut auf P5, nachdem der Amerikaner am Freitag 0,290s hinter der Spitze landete. Martin liegt auf P6 0,415s zurück. Dixon fällt von P4 im FP1 auf P7 ab, aber dennoch ein weiterer solider Tag für den britischen Fahrer, während Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team), Nicolo Bulega (Federal Oil Gresini Moto2) und Pons die Top 10 abrunden.

Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP 40) war ein weiterer Fahrer, der im FP2 gestürzt ist - Fahrer ok.

Kann jemand Lowes vor dem Qualifying stoppen? Verfolge das Geschehen am Samstagmorgen um 11:55 Uhr Ortszeit (GMT + 2).

Top 10 kombiniert:
1. Sam Lowes (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS) - 1: 51,920
2. Jorge Navarro (Lightech Speed ​​Up) +0.058
3. Hector Garzo (Flexbox HP40) +0,260
4. Fabio Di Giannantonio (Lightech Speed ​​Up) +0,289
5. Joe Roberts (Tennor American Racing) +0,290
6. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) +0,415
7. Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) +0,419
8. Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team) +0,428
9. Nicolo Bulega (Federal Oil Gresini Moto2) +0,581
10. Edgar Pons (Federal Oil Gresini Moto2) +0,614

KLICKE HIER FÜR DIE VOLLSTÄNDIGEN ERGEBNISSE!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen