Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Vietti bleibt auch nach nassem Moto3™ FP3 der Spitzenreiter

McPhee führte die Sesseion am Samstagmorgen an, aber die Gesamtzeiten bleiben nach starkem Regen über Nacht unverändet

Nachdem Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) am Freitagnachmittag das FP2 für sich entschieden hatte, bleibt er derjenige Fahrer, der sich beim Gran Premio de Europa für das Moto3™-Qualifying 2 als Schnellster qualifizierte. Starker Regen über Nacht in Valencia bedeutete, dass die Streckenoberfläche für die Session am Samstagmorgen noch immer nass war, wodurch die kombinierten Zeiten in diesem 40-minütigen Stint unverändert blieben. Sergio Garcia (Estrella Galicia 0,0) und Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team) vervollständigen die Top Drei, John McPhee (Petronas Sprinta Racing) war jedoch der Mann, den man im FP3 schlagen musste.

Raul Fernandez von Red Bull KTM Ajo gab das Tempo in den Eröffnungsrunden vor. Seine 1:51.399 lag rund sechs Sekunden hinter Viettis FP2-Zeit. Niccolo Antonelli (SIC58 Squadra Corse) übernahm dann 16 Minuten vor dem Ende die Spitze, wobei die Strecke noch immer nass war. Titelanwärter Jaume Masia (Leopard Racing), der nach dem Training am Freitag keinen Platz im Q2 belegt, sprang in den Timing Bildschirmen plötzlich auf P2, zwei Zehntel hinter Antonellis 1:50.647.

Andrea Migno (SKY Racing Team VR46) schlug Antonellis Zeit um weniger als ein Zehntel, als Filip Salac (Rivacold Snipers Team) der erste Fahrer wurde, der am Samstag stürzte. In den letzten 10 Minuten waren die Zeiten noch weit davon entfernt, die FP2-Ergebnisse herauszufordern, und so kam es, dass McPhees Zeit schließlich vier Sekunden hinter der von Vietti lag Ryusei Yamanaka (Estrella Galicia 0,0) war der einzige Fahrer, der seine Freitagzeit nach seinem großen Sturz in Kurve 1 verbessern konnte.

Die Gesamtwertung und die Top 10 lauten also wie folgt: Vietti führt Garcia und Fenati mit zwei Zehnteln an, Fernandez und Salac runden die Top 5 ab und gehen direkt ins zweite Qualifying. Tony Arbolino (Rivacold Snipers Team), Carlos Tatay (Reale Avintia Moto3), Migno, Kaito Toba (Red Bull KTM Ajo) und McPhee auf dem 10. Platz starten ebenfalls direkt im Q2.

Meisterschaftsführer Albert Arenas (Valresa Aspar Team Moto3) wird neben seinem engsten Herausforderer, Ai Ogura (Honda Team Asia), im ersten Qualifying auf die Gunnst der Stunde hoffen, denn beide müssen sich schließlich auch noch gegen den zuletzt unheimlich starken Masia durchsetzen. Das erste Qualifying an diesem Nachmittag wird für einen oder mehrere der Favpriten enorme Auswirkungen haben, also schalte um 13:15 Uhr Ortszeit (GMT +1) ein, um das Spektakel live mitzuerleben.

Top 10 kombiniert:
 1. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) - 1: 45,356
 2. Sergio Garcia (Estrella Galicia 0,0) + 0,201
 3. Romano Fenati (Sterilgarda Max Racing Team) + 0,219
 4. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) + 0,494
 5. Filip Salac (Rivacold Snipers Team) + 0,516
 6. Tony Arbolino (Rivacold Snipers Team) + 0,628
 7. Carlos Tatay (Reale Avintia Moto3) + 1,214
 8. Andrea Migno (SKY Racing Team VR46) + 1,218
 9. Kaito Toba (Red Bull KTM Ajo) + 1,280
 10. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) + 1,404

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!