Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
20 Tage vor
By motogp.com

Bezzecchi siegt, während Lowes seine Titelführung wegwirft

Der Italiener holte seinen zweiten Moto2™-Sieg in einem Rennen, das von einem Führungswechsel geprägt wurde...

Marco Bezzecchi vom SKY Racing Team VR46 schlägt nach einem doppelten Nuller im MotorLand Aragon mit einem Moto2™-Sieg beim Gran Premio de Europa in einem dramatischen Rennen zurück. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) und Remy Gardner (ONEXOX TKKR SAG Team) standen ebenfalls auf dem Podium, aber in allen Schlagzeilen wird es auch um Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) gehen, der nun die Weltmeisterschaft anführt, nachdem Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) in der Schlussphase auf einem komfortablen zweiten Platz stürzte.

Xavi Vierge von Petronas Sprinta Racing lieferte den Traumstart von der Pole Position, ließ sich jedoch sofort von Joe Roberts in Kurve 4 angreifen. Der Tennor American Racing Pilot ging jedoch unmittelbar darauf zu weit, wodurch sich der Spanier in Kurve 5 den ersten Platz zurückholte. Dem blieb nicht so, denn Roberts stürmte zur Führung, dann ereilte ihn eine Katastrophe. Roberts' Kalex klappte in Kurve 2 unter ihm ein, wodurch der Kalifornier dieses Wochenende nichts mehr zu feiern hatte.

Dies erlaubte Marco Bezzecchi, die Führung zu übernehmen, aber der Italiener wurde von Remy Gardner stark unter Druck gesetzt. Der letzte Podiumsplatzierte Fabio Di Giannantonio (HDR Heidrun Speed ​​Up) und Hafizh Syahrin (Inde Aspar Team Moto2), die gerade einen Moto2™-Vertrag für 2021 mit RW Racing GP unterzeichnet haben, stürzten beide aus dem Wettbewerb, bevor es zu einem Schreckmoment des Weltmeisterschaftsführenden Sam Lowes kam, der sich beinahe im Kies wieder gefunden hätte.

Zehn Runden vergingen, bevor Lowes sich entschied, Gardner auf dem zweiten Platz anzugreifen. Aber es dauerte nicht lange, bis der wilde Australier eine Antwort parat hatte. Der WM-Führende ließ sich das jedoch nicht bieten und stellte sicher, dass er im Kampf um den zweiten Platz vor Gardner blieb.

Seismische Moto2™ Titelverschiebung erschüttert Valencia

Als Bastianini sah, wie Lowes seinen Titelvorsprung ausbaute, wusste er, dass er handeln musste. In einem Lehrbuchhaften Schachzug gegen Vierge übernahm er mit zehn verbleibenden Runden den fünften Platz. Auch im Kampf um den dritten Platz gab es eine Veränderung, als Martin es schaffte, sich gegen Gardner durchzusetzen.

Dann erschütterte eine weitere seismische Verschiebung die Moto2™-Weltmeisterschaft, nachdem Lowes einen kostspieligen Fehler machte und in alte Verhaltensmuster zurückkehrte.  Der Brite stürzte in Kurve 6, was seinen Titelvorsprung in Rauch aufgehen lies. Bastianini übernahm auf dem vierten Platz liegend die Führung der Weltmeisterschaft.

An der Spitze drehte sich alles um Bezzecchi, der an der Front völlig unbeeindrckt seine Runden drehte. Martin sicherte sich seinen zweiten Podestlatz in drei Rennen. Gardner holte sich unterdessen seinen dritten Podiumsplatz des Jahres und erreichte in sechs Rennen zum fünften Mal einen Platz unter den ersten fünf – die Art der Beständigkeit, mit der er den sechsten Platz in der Gesamtwertung weiter festigt.

Bastianini konnte Baldassarri auf einen möglicherweise entscheidenden vierten Platz zurückhalten. Damit liegt der 22-Jährige aus Rimini mit nur noch zwei verbleibenden Rennen im Jahr 2020 in der Weltmeisterschaft sechs Punkte vor Lowes. Der Italiener muss sich zweifellos noch gegen Luca Marini durchsetzen, um in Portimao zum König der Mittelklasse gekrönt zu werden, aber der Mann des SKY Racing Team VR46 hat bewiesen, dass er aktuell weit von der Titeljagd entfernt ist. Hector Garzo reiht sich hinter dem Italiener auf dem siebten Platz ein. Nicolo Bulega von Federal Oil Gresini Moto2 holte sich den achten Platz, nachdem er sich gegen Poleman Vierge durchgesetzt hatte, der schließlich auf den neunten Platz zurückfiel, bevor Jorge Navarro von HDR Heidrun Speed ​​Up die Top 10 abrundete.

Top 10:
 1. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46)
 2. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) + 1.941
 3. Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team) + 3.553
 4. Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) + 4.494
 5. Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP 40) + 4.648
 6. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 5.142
 7. Hector Garzo (Flexbox HP 40) + 5.142
 8. Nicolo Bulega (Federal Oil Gresini Moto2) + 8.104
 9. Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) + 8.746
 10. Jorge Navarro (HDR Heidrun Speed Up) + 11.9300

Klicke HIER für die vollständigen Ergebnisse!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!