Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
8 Tage vor
By motogp.com

Miller verdrängt Nakagami im FP2 von P1, Mir Zwölfter

4 Ducatis in den Top6, Mir & Quartararo außerhalb der Top10 und 0,7s trennen die Top19 - Die MotoGP™ sorgt schon am Freitag für Überraschung

Genau wie beim Großen Preis von Europa führt Jack Miller von Pramac Racing das MotoGP™-Feld auch beim Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana in den Qualifikationstag, nachdem der Australier kurz vor knapp Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) von der Spitze verdrängte. Mit Millers 1:30.622 am Nachmittag schlug er Nakagami um 0,091 Sekunden, während Francesco Bagnaia (Pramac Racing) P3 für sich beanspruchte, 0,120 Sekunden hinter seinem Teamkollegen. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) und Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) liegen nach Tag 1 auf P12 und P16.

Zu Beginn des MotoGP™ FP2 kam es sofort zu schnellen Zeiten und so haben sich viele der Fahrer bereits in den ersten 20 Minuten gegenüber den Zeiten vom Morgen verbessert, aber nicht so das führende Quartett in der Gesamtwertung: Nakagami, Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT), Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) und Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing). Ihre Zeiten blieben knapp hinter Nakagami's morgendlicher Bestzeit.

Mir startet Match Point-Wochenende mit Sturz in Kurve 4

Bald jedoch erhöhte Nakagami den Einsatz. Auf dem weichen Hinterreifen knallte der japanische Fahrer eine 1:30.713 auf den Asphalt, um zwei Zehntel Vorsprung auf die kombinierten Zeiten und 0,340s Vorsprung im FP2 zu erzielen. Honda-Kollege Alex Marquez (Repsol Honda Team) erlebte am Freitag erst einen Sturz in Kurve 2 und dann noch einmal in der berüchtigten Kurve 4. 

Dann das Drama für den Fahrer, der an diesem Wochenende seinen ersten Matchball hat. Mir kam ebenfalls in Kurve 4 zu Sturz, blieb aber glücklicherweise unverletzt. Es dauerte jedoch nicht lange, bis Mir zurück war. Acht Minuten vor dem Ende der Sitzung schwang er sein Bein über seine zweite GSX-RR und staretet seinen letzten Angriff des Tages. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) schoss in der Session auf den sechsten vor und in der Gesamtzeit auf den siebten. Rins schob sich dann in den kombinierten Zeiten wieder auf P4, während sich Andrea Dovizioso (Ducati Team) zu Ducati-Kollegen Zarco unter die ersten drei schlich, bevor Pol Espargaro den Italiener wieder auf P4 degradierte. Das alles passierte innerhalb einer Minute. Bagnaia stand auf Platz P2, während Quartararo nicht ganz in die Linie fand und 15. wurde. Miller aber sorgte mit seiner letzten Runde für eine erneute Überraschung, als er die Führung übernahm.

Entscheidend für viele war jedoch, dass Mir außerhalb der kombinierten Top 10 saß und seine letzte fliegende Runde daran auch nichts ändern würde. Viñales verbesserte sich in seiner letzten Runde ebenso wie Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol), der auf Platz 7 vor fuhr.

Ein relativ entspanntes FP2 erwachte in den letzten 10 Minuten zum Leben, als sich die Reihenfolge oft dramatisch änderte. Miller führt, genau wie vor sieben Tagen, am Freitag auf dem Circuit Ricardo Tormo dank seiner späten Zeit das Feld der Königsklasse an. Nakagami genoss einen erfolgreichen Freitag, um auf dem zweiten Platz zu landen. Bagnaia gesellte sich zu seinem Teamkollegen unter die ersten drei. Der Italiener war nach dem FP1 nur 19. !

Pol Espargaro, Polesitter des Grand Prix von Europa, beendet Tag 1 auf Platz 4. Zarco darf sich ebenfalls über eine solide FP2-Session freuen, nachdem er den Freitag auf P5 beenden durfte. Dovizioso und Crutchlow holten P6 und P7, wodurch Morbidelli auf P8 herabgestuft wurde. Rins beendete die Session auf P9 - die einzige Suzuki in den Top 10!  Viñales belegt derzeit den letzten Top 10 Platz, liegt seinerseits aber auch nur 0,346s von Miller entfernt.

Wie sehr hat sich dieser Sturz auf Mirs Tag ausgewirkt? Nun, ein P12 ist nicht ideal für den Meisterschaftsführenden, was bedeutet, dass er am Samstagmorgen viel zu tun hat. Quartararo war sieben Zehntel langsamer als Miller und befindet sich auf Platz 16, zwei der Haupttitelanwärter stehen derzeit im ersten Qualifying.

Ein geschäftiger Samstagmorgen erwartet uns, aber wird es trocken bleiben? Regen steht zwar nicht in der Vorhersage, aber dem war auch am letzten Wochenende am Qualifikationstag so - und wie alle wissen, was passiert ist. Mir und Quartararo wollen im Q1 sicher nicht gegeneinander antreten. Erwarte also ein Feuerwerk im dritten Freien Training, welches um 10:55 Uhr Ortszeit (GMT +1) beginnt.

Top 10 kombiniert:
1. Jack Miller (Pramac Racing) - 1: 30.622
2. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 0,091
3. Francesco Bagnaia (Pramac Racing) + 0,120
4. Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) + 0,199
5. Johann Zarco (Esponsorama Racing) + 0,277
6. Andrea Dovizioso (Ducati Team) + 0,304
7. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) + 0,308
8. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) + 0,322
9. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0,325
10. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0,346

Jede Trainingseinheit, Qualifikation, Rennen und Rennen, exklusive Interviews, historische Rennen und vieles mehr: Das ist VideoPass!