Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By Yamaha Motor Racing

Yamaha bestätigt Cal Crutchlow als Testfahrer für 2021

Der britische Fahrer tritt in der nächsten Saison wieder der Iwata-Fabrik bei, Wildcard-Einsätze sind dabei durchaus möglich...

Yamaha Motor Co., Ltd. und Yamaha Motor Racing freuen sich bekannt zu geben, dass der erfahrene und erfolgreiche MotoGP™-Fahrer, Cal Crutchlow, das Yamaha Factory Racing Test Team für die Saison 2021 verstärken wird.

Ausgehend vom MotoGP-Shakedown-Test, der vom 14. bis 16. Februar in Sepang, Malaysia, stattfindet, wird Crutchlow die YZR-M1 pilotieren. Er wird auch an offiziellen IRTA-Tests und anderen privaten Yamaha-Tests teilnehmen, um die Ingenieure von Yamaha in ihrem MotoGP™-Entwicklungsprogramm zu unterstützen. Crutchlows 10-jährige Erfahrung in der MotoGP™, in der er für drei verschiedene Hersteller gefahren ist, macht ihn zum idealen Fahrer für diesen Job.

Support for this video player will be discontinued soon.

Wird Crutchlow Yamaha-Testfahrer?

Ein Wildcard-Auftritt ist dabei durchaus auch möglich, wenn dies für das Testprogramm von Vorteil ist, wobei Crutchlow auch seine Verfügbarkeit als Ersatzfahrer für den unglücklichen Fall bestätigte, als Ersatzfahrer einzuspringen, wenn einer der beisen MotoGP™-Stammfahrer von Yamaha aufgrund von Krankheit, Verletzung oder eines anderen Problems gezwungen ist, einen Grand Prix zu verpassen.

Crutchlow und Yamaha sind sich keine Unbekannten. Der Brite gewann mit Yamaha die Supersport-Weltmeisterschaft 2009 (WorldSSP). Anschließend stieg er im folgenden Jahr in die Superbike-Weltmeisterschaft (WorldSBK) auf und erzielte zehn Podestplätze, darunter drei Siege, und wurde Fünfter in der Gesamtwertung. Dieser Erfolg eröffnete ihm die Gelegenheit, 2011 sein MotoGP™ -Debüt mit dem damaligen Satellitenteam von Yamaha, Monster Energy Yamaha Tech3, zu geben, wo er in den ersten drei Jahren seiner nunmehr 10-jährigen MotoGP™ -Karriere Erfahrungen sammelte.

Yamaha Motor Co., Ltd. und Yamaha Motor Racing bedanken sich herzlich beim 2020er Yamaha Factory Racing Testfahrer Jorge Lorenzo für seine Verfügbarkeit, Unterstützung und sein Verständnis während dieses durch Covid-19 eingeschränkten Jahres. Obwohl die äußeren Umstände diese Partnerschaft daran hinderten, ihre gemeinsamen Ziele für 2020 zu verwirklichen, bleibt der Respekt zwischen den beiden Parteien unverändert. Yamaha wünscht Jorge alles Gute für seine zukünftigen Bemühungen.

Lin Jarvis, Geschäftsführer von Yamaha Motor Racing: „In erster Linie möchte ich Cal willkommen heißen. Ich erinnere mich noch an Cal's ersten Besuch bei YMR vor vielen Jahren als neuer Supersport-Weltmeister und erinnere mich, dass er seinen Wunsch zum Ausdruck gebracht hat, in Zukunft zur MotoGP wechseln zu wollen. Nach dem ersten Wechsel in die  Superbike verbrachte er drei Saisons mit uns im Monster Energy Yamaha Tech3-Team, bevor er weitere sieben Jahre Erfahrung mit zwei unserer Hauptkonkurrenten sammelte. Dieser Erfahrungsschatz, gepaart mit Cal's ehrlicher Arbeitsmoral, wird uns sicherlich sehr zugute kommen, wenn wir uns bemühen, unsere YZR-M1-Motorräder nächstes Jahr mit einem vollständigen Testprogramm zu verbessern."

„Natürlich hatten wir dieses Jahr ein starkes Programm mit Jorge geplant und gehofft. Leider musste unser Werkstestteam seine Pläne auf Eis legen, als die Covid-19-Pandemie begann und ab März 2020 weiterhin großen Einfluss hatte. Es ist bedauerlich, dass wir unser Testprogramm nicht durchführen und unsere Ziele nicht erreichen konnten. Wir wünschen Jorge alles Gute für seine zukünftigen Bemühungen und danken ihm für seine langjährige Zusammenarbeit mit Yamaha. “

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!