Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
27 Tage vor
By motogp.com

Gardner feiert Debüt-Sieg & Bastianini ist Weltmeister

Enea Bastianinis fünfter Platz reichte aus, um die Krone zu holen, als Remy Gardner seinen ersten Moto2™-Sieg in seiner Karriere errang

Auch in der Moto2™ stand viel auf dem Spiel! Vier Fahrer kämpften in diesem Finale um den Weltmeistertitel: Sam Lowes (EG 0.0 Marc VDS), Luca Marini (Italtrans Racing Team), Marco Bezzecchi (Sky Racing Team VR46) und der derzeit WM-Führende Enea Bastianini (Italtrans Racing Team). 14 Punkte betrug der Vorsprung des Italieners, durchaus beruhigend vor dem Showdown, aber auf die leichte Schulter konnte er es dennoch nicht nehmen. Am Ende dieses Rennens reichte ein fünfter Platz, um sich den Titel zu sichern. Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team) hatte an diesem Rennsonntag dank seines Debüt-Sieges mindestens genau so viel zu feiern...

Moto2™ Podium-Stimmen: "Ich schwebe auf Wolke 7!"

Luca Marini war im Rennen auf einem guten Weg. Zuerst übernahm der Italiener die Kontrolle vor Remy Gardner und Enea Bastianini, aber Valentino Rossis Halbbruder machte einen kleinen Fehler, der es Remy Gardner und Enea Bastianini ermöglichte, zurückzuschlagen. Vor diesem Hintergrund würde sich die Hierarchie schnell ändern. Einerseits konnte Enea Bastianini nicht mit dem Tempo des Australiers mithalten und so wurde er zügig von Luca Marini, Sam Lowes, Augusto Fernández (EG 0.0 Marc VDS) und sogar Marco Bezzecchi überholt!

Remy Gardner führte das Rennen an und strebte nach seinem ersten Sieg in der Mittelklasse. Lowes konnte nicht mit Gardner und Marini mithalten und lag knapp eine halbe Sekunde hinter dem führenden Duo, wissend, dass es ihm die Meisterschaft einbringen würde, vor das Duo zu kommen. Die Hoffnungen von Marini und Lowes nahmen jedoch stark ab, als Bastianini sich als Fünfter wieder vor Fernandez behaupten konnte.

Ein Champion im Gespräch: Bastianini über fantastisches Jahr

Ein Fehler von Lowes führte dazu, dass er den Kontakt zu Gardner und Marini restlos verlor, aber er war nicht bereit, das Handtuch zu werfen. Irgendwie biss der Brite die Zähne zusammen, um die schnellste Runde des Rennens zu fahren. Zwei Runden vor Schluss lieferten sich Gardner und Marini eine Kopf-an-Kopf-Schlacht um den Sieg.

Gernder gelang es sich gegen Marini's Angriff zu wehren, um die Führung zu halten und sogar auf fast eine Lücke von einer halben Sekunde herauszufahren. Als er in die letzte Runde einbog, hatte er sowohl Marini's als auch Lowes' Träume, Moto2™ Weltmeister zu werden, so gut wie beendet. Gardner kam souverän aus der letzten Kurve heraus und holte sich mit der Zielflagge seinen ersten Grand-Prix-Sieg, 28 Jahre nach seinem Vater und MotoGP™ -Legende Wayne Gardner.

Moto2™ – Grande Premio MEO de Portugal

Hinter der Schlacht, die zwischen Marco Bezzecchi, Enea Bastianini und Jorge Martín (Red Bull KTM Ajo) gewütet hat, kam Joe Roberts (Tennor American Racing) als Siebter ins Ziel. Augusto Fernández, Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP40) und Xavi Vierge vervollständigten die Top 10.

Eine weitere unglaubliche Saison der Moto2™ geht zu Ende. Die ersten drei Plätze der Weltmeisterschaft liegen am Ende nur noch neun Punkte auseinander. Die beiden Besten wechseln 2021 in die MotoGP™, aber es gibt eine ganze Reihe talentierter Nachwuchstalente, die bereit sind, im nächsten Jahr ihren eigenen Anspruch auf die Krone zu erheben.

Top 10:
 1. Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team)
 2. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 1,609
 3. Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) + 3,813
 4. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 8,437
 5. Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) + 8,646
 6. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) + 8,899
 7. Joe Roberts (Tennor American Racing) + 8,956
 8. Augusto Fernandez (EG 0,0 Marc VDS) + 9,568
 9. Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP 40) + 10.367
 10. Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) + 11.084

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen