Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
4 Tage vor
By motogp.com

#SuperArenas – Moto3™ Weltmeister 2020

motogp.com erzählt die Geschichte dieses jungen Katalanen, der diesen Sonntag den Titel in der Moto3™ erringen konnte...

Die Spannung in dieser Moto3™-Saison war gigantisch, aber am Ende des Tages ging Albert Arenas (Gaviota Aspar Team Moto3), der als Spitzenreiter an der Algarve ankam, als Weltmeister hervor. Der Katalane gab einst sein Moto3™ WM-Debüt beim GP von Valencia 2014, wo der den verletzten Eric Granado zu ersetzen. 2015 nahm er an der FIM CEV Repsol Moto3™ Meisterschaft teil, wo er Zweiter wurde und anschließend mehrfach als Wildcard oder als Ersatz für Jorge Martín und Alexis Masbou eingesetzt wurde. Er beendete das Jahr mit dem Peugeot MC Saxoprint Team, mit dem er auch einige Punkte holte, was ihm einen Vertrag mit Aspar Mahindra einbrachte.

Support for this video player will be discontinued soon.

Albert Arenas – Unser Moto3™ Weltmeister von 2020

Trotz eines vielversprechenden Starts musste der iberische Fahrer verletzungsbedingt acht Rennen aussetzen. Im folgenden Jahr hatte der Jungspund wenig Glück, als er sich zunächst das Schlüsselbein brach und er nicht mal am Eröffnungsrennens in Losail teilnehmen konnte. Albert Arenas war fest entschlossen, so bald wie möglich zurückzukehren und das tat er auch – in feinster Manier.  Er kehrte ins Geschehen zurück und feierte seinen ersten Sieg in Le Mans. Später in der Saison gewann er auch den Grand Prix von Australien 2018, um den neunten Platz in der Meisterschaft zu belegen.

Im Jahr 2019 wurde Albert Arenas Opfer eines Fahrradunfalls sein, noch bevor er nach Termas de Río Hondo aufbrach. Ein Missgeschick, dass ihn zweier Rennen beraubte. Bei seiner Rückkehr hatte der Fahrer mit der Nr. 75 Schwierigkeiten, seinen Rhythmus zu finden, bis er während der Überseetour wieder zum Erfolg zurückfand. Auf diese Weise erkämpfte er sich noch den 11. Platz in der Weltmeisterschaft und seinen Platz im Aspar-Team.

Support for this video player will be discontinued soon.

Moto3™: Fernandez triumphiert in denkwürdigem Finale

Im dritten Jahr in Folge mit dem spanischen Team ist er nun an der Weltspitze angelangt. Nach einem furiosen Saisonstart sammelte er auf seiner KTM Siege und Podestplätze, aber der Druck seiner Gegner wurde von Rennen zu Rennen höher, was ihn in den ein oder anderen Fehler drängte. Unglücklicherweise kamen zwei unverschuldete Stürze hinzu, was seiner Dominanz einen leichten Dämpfer verpasste. Es reichte jedoch nicht aus, um die Entschlossenheit und Motivation von Albert Arenas zu schwächen. 

Nachdem er mit nur drei Punkten Vorsprung das vorletzte Rennen verlassen hat, musste er schließlich bis Portimão warten, um zum Moto3™-Weltmeister gekrönt zu werden! Seine Beständigkeit und Ruhe, gepaart mit Cleverness und guten Taktikverständnis machen Albert Arenas zum verdienten Weltmeister vonn 2020.

Karriere in der Weltmeisterschaft:
2014: Moto3™ Weltmeisterschaft - KTM, 1 Rennen, 0 Punkte
2016: Moto3™ Weltmeisterschaft - 35. Platz auf Peugeot, 12 Rennen, 2 Punkte
2017: Moto3™ Weltmeisterschaft - 26. Platz auf Mahindra, 12 Rennen, 14 Punkte
2018: Moto3™ Weltmeisterschaft - 9. Platz auf KTM, 17 Rennen, 108 Punkte
2019: Moto3™ Weltmeisterschaft - 11. Platz auf KTM, 17 Rennen, 151 Punkte
2020: Moto3™ Weltmeisterschaft - WELTMEISTER auf KTM, 15 Rennen, 174 Punkte

Karriere in der Weltmeisterschaft:
2014: Moto3™ Weltmeisterschaft - KTM, 1 Rennen, 0 Punkte
2016: Moto3™ Weltmeisterschaft - 35. Platz auf Peugeot, 12 Rennen, 2 Punkte
2017: Moto3™ Weltmeisterschaft - 26. Platz auf Mahindra, 12 Rennen, 14 Punkte
2018: Moto3™ Weltmeisterschaft - 9. Platz auf KTM, 17 Rennen, 108 Punkte
2019: Moto3™ Weltmeisterschaft - 11. Platz auf KTM, 17 Rennen, 151 Punkte
2020: Moto3™ Weltmeisterschaft - WELTMEISTER auf KTM, 15 Rennen, 174 Punkte

Empfehlungen