Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
11 Stunden vor
By motogp.com

Bagnaia erringt erste MotoGP™-Pole dank neuem Rundenrekord

Stolze acht Fahrer unterboten in einem schillernden Q2 den alten Rundenrekord. Die Werks-Yamahas stürmen die ersten Reihe, Rossi holt P4

Eine 1:52.772 ist die neue schnellste Runde die je auf dem Losail International Circuit gefahren wurde. Eine Zeit, die von keinem geringeren als dem neuen Ducati-Werkspiloten Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) im MotoGP™ Q2 beim Barwa Grand Prix von Qatar errungen wurde. Der Italiener stürmt in seinem ersten Qualifying in Werksfarben auf seine erste Pole Position in der Königsklasse. Bagnaia hält damit Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) um 0,266 Sekunden in Schach, während sein Kollege Maverick Viñales von Monster Energy Yamaha MotoGP den dritten Platz belegt.

Der amtierende Weltmeister Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) nahm, anders als von den meisten erwartet, am ersten Qualifying teil, bevor eine höllische Q2-Session begann. Für Mir war es bisher wahrlich kein Spaziergang. Zwei Rookies in Form von Jorge Martin (Pramac Racing) und Enea Bastianini (Esponsorama Racing) führten abwechselnd die Session an, wobei Mir mit seiner besten Runde des Wochenendes und nur 0,005 Sekunden Vorsprung auf Platz 1 im Q1 zurückkehrte.

Nachdem er zwei rote Sektoren gesetzt hatte, stürzte Martin in seiner letzten Runde unverletzt, Bastianini konnte sich nicht verbessern. Aus dem Nichts kam dann aber Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) daher. Der japanische Star schnappte sich schließlich den letzten Q2-Platz. So schlossen sich Nakagami und Mir den schnellsten 10 Fahrern aus dem Freien Training für das MotoGP™ Qualifying 2 an. In dieser zweiten Sitzung brauchte Bagnaia gerade eine Runde, um den alten Rundenrekord zu brechen, wodurch uns der Italiener auf ein phänomenales erstes Qualifying der Saison vorbereitete. Obwohl die P1-Zeit einen neuen Rundenrekord zur Folge hatte, leuchteten die Timing-Bildschirme überall mit roten Sektorzeiten auf.

Bagnaia verbesserte sich in seiner nächsten Runde nicht, Teamkollege Miller jedoch schon und so schob sich der Australier auf Platz 1, wobei Quartararo in Sektor 3 erstaunliche vier Zehntel darunter lag! In Sektor 4 verlor der Franzose jedoch Zeit, es reichte aber dennoch für Platz 1 dank der 1:53.038 - ein weiterer Rundenrekord. Aleix Espargaro platzierte seine Aprilia Racing Team Gresini Maschine auf Platz 6 vor Johann Zarco (Pramac Racing). Vor diesen beiden saßen indes Quartararo, Miller, Viñales, Bagnaia und Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT).

Nachdem Viñales auf sich Aufmerksam machte, richteten sich alle Augen auf Bagnaia, der Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT) im Schlepptau hatte, und der Ducati-Fahrer setzte eine atemberaubende Runde frei, um mit einem Vorteil von 0,266 Sekunden wieder auf Platz 1 zurückzukehren. Rossis Verfolgung katapultierte ihn auf Platz 3, wobei Viñales ihn kruz darauf aus der ersten Reihe schob. 

Die erste Reihe blieb dann für die verbleibenden Sekunden unangefochten. Bagnaia sagte am Freitag: "Wir werden den Rekord im zweiten Qualifying schlagen", und Pecco hielt an seinem Wort fest. Was für eine Leistung von dem Italiener, der seine erste Pole Position in der Königsklasse errang und gleichzeitig die schnellste Runde aller Zeiten auf dem Losail International Circuit fuhr. 

Zu dem 42-Jährigen Rossi gesellen sich in der zweiten Reihe Jack Miller und Johann Zarco. Die beiden Bologna-Geschosse haben im Q2 sicher auf mehr gehofft. Vorallem, weil Zarco im FP4 den neuen MotoGP™-Hochgeschwindigkeitsrekord mit 362,4 km/h gebrochen hat. Ein P6-Startplatz sollte den Franzosen dennoch freudig stimmen, immerhin steht er noch vor Morbidelli in der dritten Reihe. Aleix Espargaro reiht sich dahinter auf dem achten Platz ein. 

Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) besetzt die letzte Startposition in Reihe 3 mit P9, wobei Mir sich mit P10 und 0,910 Sekunden Rückstand von der Pole Position zufrieden geben muss. Nakagami ist der führende Honda-Pilot vor dem Eröffnungsrennen von 2021, nachdem er und Pol Espargaro (Repsol Honda Team) sich auf P11 und P12 niedergelassen haben.

Wir hatten ein Feuerwerk erwartet, aber mit soviel Action haben auch wir nicht gerechnet. Ein neuer Losail-Rundenrekord und ein Höchstgeschwindigkeitsrekord innerhalb einer Stunde... Man kann ohne Zweifel sagen, dass die MotoGP™ mit einem Knall zurückgekehrt ist. Jetzt richtet sich die Aufmerksamkeit auf den Rennsonntag. 

Bagnaia ist sicherlich in der Favoritenrollen, aber hinter ihm stehen eine ganze Reihe von Fahrern, die ebenso in der Lage sind, den GP von Qatar zu gewinnen. Es wird mit großer Sicherheit ein unverzichtbares Spektakel, also vergiss nicht, deine Uhr heute Nacht umzustellen, sodass Du den ersten MotoGP™-Rennstart von 2021 um 20:00 Uhr Ortszeit (GMT + 3) nicht verpasst.

Q2 Ergebnisse:
1. Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) – 1:52.772
2. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.266
3. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.316
4. Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT) + 0.342
5. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) + 0.443
6. Johann Zarco (Pramac Racing) + 0.514
7. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) + 0.541
8. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) + 0.543
9. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0.718
10. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0.910
11. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 0.949
12. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 1.158

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen