Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Moto2™: Fernandez schießt sich am Freitag auf P1

Der Red Bull KTM Ajo Rookie war im FP2 mehr als eine halbe Sekunde vor Di Giannantonio, ein echter Hammer des jungen Spaniers in Doha

Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) erobert weiterhin die Moto2 ™ -Klasse im Sturm, als der Rookie am Freitag beim Tissot Grand Prix von Doha mehr als eine halbe Sekunde vor seinen Rivalen endete. Mit einem einfach sensationellen 1: 58.541 liegt der Spanier 0,517 Sekunden vor dem zweiten Platz, Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2), und Fernandez 'Teamkollege Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) vervollständigt die Top Drei.

Es war nicht überraschend, dass es nicht lange dauerte, bis die Zeiten sofort schneller waren als in einem sehr warmen FP1. In der Anfangsphase waren zwei Neulinge führend: Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) und Fernandez. Es dauerte jedoch nicht lange, und der FP1-Schrittmacher Di Giannantonio fuhr eine Rundenzeit von 1: 59.058, wobei Joe Roberts (Italtrans Racing Team) und Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) unter die ersten drei kamen.

Die Session war dann ziemlich ruhig in Bezug auf Verbesserungen am Timing Tower. Viele Fahrer fanden die Renneinstellungen heraus, anstatt nach einer schnellen Rundenzeit zu suchen. Der beeindruckende Fernandez fuhr dann zwei Zehntel schneller als die Pole Time von Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) vom letzten Wochenende, knapp vier Minuten vor Schluss, eine Runde, die ihn über eine halbe Sekunde hinter sich ließ. Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) machte es zu zwei Neulingen in den Top 5, da es am unteren Ende der Top 14 ein paar Mover gab, aber niemand störte Fernandez 'Verkorker.

Der junge Spanier blieb mehr als eine halbe Sekunde vor Di Giannantonio, um als zu schlagender Fahrer in den Qualifikationstag zu starten - und das mit einiger Entfernung. Diggia hatte einen guten Tag im Büro, um P2 in das Verfahren am Samstag aufzunehmen. Gardner schlug den vierten Platz Bezzecchi um 0,020 Sekunden. Weitere 0,005 Sekunden decken den Italiener vom fünften Platz Roberts ab, wobei der sechste Platz Ogura und der achte Platz Vietti den Weltmeisterschaftsführer Lowes belegen. Drei Rookies unter den Top Acht sind fantastisch.

Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) und Nicolo Bulega (Federal Oil Gresini Moto2) konnten sich trotz eines frühen Sturzes in Kurve 6 bequem die Plätze in den wichtigen Top 14 sichern, letzterer liegt jedoch über eine Sekunde hinter dem Schrittmacher Fernandez . Stefano Manzi (Flexbox HP40), Aron Canet (Solunion Aspar Team), Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) und Rookie Cameron Beaubier (American Racing), die sich von einem kleinen Sturz im FP1 erholt haben, sichern sich den wahrscheinlich automatischen Q2 Orte mit FP3-Bedingungen, die den Fahrern wahrscheinlich nicht die richtigen Werkzeuge bieten, um schneller zu fahren.

Dies bedeutet, dass einige namhafte Fahrer wahrscheinlich die automatischen Q2-Plätze verpassen. Das Petronas Sprinta Racing-Paar Xavi Vierge und Jake Dixon sind zwei davon, wobei Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia), Jorge Navarro (MB Conveyors Speed ​​Up), Tom Lüthi (Pertamina Mandalika SAG Team) und sein Teamkollege Bo Bendsneyder ebenfalls einen schwierigen Freitag haben abends.

Stellen Sie sicher, dass Sie sich am Samstagnachmittag um 14:20 Uhr Ortszeit (GMT + 3) auf Moto2 ™ FP3 einstellen, um zu sehen, ob vor dem Qualifying Verbesserungen vorgenommen wurden.

Top 10:
1. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) 1:58.541
2. Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2) + 0.517
3. Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) + 0.647
4. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 0.667
5. Joe Roberts (Italtrans Racing Team) + 0.672
6. Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) + 0.702
7. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) + 0.724
8. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 0.774
9. Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) + 0.821
10. Nicolo Bulega (Federal Oil Gresini Moto2) + 1.066

KLICKE HIER FÜR DIE VOLLSTÄNDIGEN ERGEBNISSE!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!