Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Sieg #2 des Briten – Lowes widersteht dem Druck von Gardner

Der Brite gewinnt den 2. GP von 2021 in einem fantastischen Moto2™-Duell mit dem Australier. Rookie Raul Fernandez holt sich erstes Podium

Sam Lowes vom Elf Marc VDS Racing Team gewinntals erster britischer Fahrer die ersten beiden Rennen einer Saison der Zwischenklasse, zumindest seit Mike Hailwood 1966. Die Nummer 22 und Remy Gardner (Red Bull KTM) Ajo) haben uns beim Tissot Grand Prix von Doha einen grandiosen Sieg beschert, während Rookie-Sensation Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) holte sein erstes Moto2™-Podest mit einem brillanten P3 in Losail kassiert.

Remy Gardner startete sehr gut aus der Mitte der ersten Reihe, um Lowes sofort in die Schranken zu weisen. Doch bereits nach wenigen Kurven wurde der Australier von Lowes, Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) und Teamkollegen Raul Fernandez überschwemmt. Letzterer ging zuvor in Kurve 1 weit, wodurch Bezzecchi den Holeshot von Lowes wegschnappte und Gardner vor seinem Rookie-Teamkollegen auf P3 landete. Dieses führende Quartett löste sich sofort von der Verfolgungsjagd des Aron Canet (Solunion Aspar Team).

Bezzecchi, Lowes, Raul Fernandez und Gardner waren in einer eigenen Liga. Alle setzten mittlere 1:59er Zeiten. Zum Vergleich: Canet fuhr eine 2:00.040 und verlor damit gegen Joe Roberts (Italtrans Racing Team). Lowes schob sich kurz darauf auf der Geraden hinter Bezzecchi und machte in Turn 1 einen Angriff. Als Gardner sah, dass Lowes eine Lücke aufmachte, legte er alles in eine Wagschale um von seinem Team-Kollegen wegzukommen. 

Im Kampf um P5 forderte Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) Roberts heraus, doch in Runde 7 lag der Amerikaner am Boden. Währenddessen verfolgte Gardner an der Spitze den Führenden Lowes, der nicht so lässig aussah, wie am vergangenen Wochenende. Raul Fernandez war nah dran und auch Bezzecchi hielt sich in Schlagdistanz. Eine faszinierende Begegnung begann sich zu entfalten. Zehn Runden vor Schluss lagen die ersten vier fast sechs Sekunden vor dem fünften Platz von Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2), der seinerseits einen heftigen Kampf um die Top 10 und die Punktepositionen anführte.

In Runde 13 fuhr Lowes die schnellste Runde des Rennens, während Bezzecchi den Anschluss schließlich zu dem KTM-Duo verlor – Der Italiener lag 1,5 Sekunden hinter Raul Fernandez. Lowes schnellste Runde wurde dann durch eine 1: 59.131 von Gardner ersetzt, der nur 0,2 Sekunden hinter Lowes nach dem perfekten Überholspot Ausschau hielt. Der Sieger des ersten Rennens in Qatar schien in der ersten Hälfte der Runde die Nase vorn zu haben, wobei eben der Zweitplatzierte des QatarGP in der zweiten Hälfte schneller war.

Lowes gegen Gardner, England gegen Australien. Niemand gab auch nur einen Zentimeter nach. In der zweiten Hälfte der letzten Runde war Gardner direkt hinter Lowes und kam aus Kurve 14 heraus, näher als je zuvor. Kann Gardner in Kurve 15 zuschlagen? Nein! Es reichte nicht. Lowes überquerte die Ziellinie 0,190 Sekunden vor Gardner, um 2021 den zweiten von zwei möglichen Siegen zu erringen. Gardner nimmt nach dem spannenden Kampf in der Wüste erneut den zweiten Platz mit. 

Raul Fernandez verlor am Ende den Kontakt nach voen, aber es war dennoch eine phänomenale Fahrt des Neulings, der sein erstes Moto2™ -Podium feiert. Bezzecchi hatte schließlich eine einsame Fahrt auf P4. Ein weiterer Rookie Namens Ogura scheint das Leben als Moto2™ -Fahrer sichtglich zu genießen, denn der japanische Fahrer erholte sich von seinem Off-Track-Ausflug, um P5 zu holen - eine gute Leistung.

Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) überquerte die Linie in P6, um sich gegenüber seinem P14 vom vergangenen Sonntag erheblich zu verbessern. Ein weiterer Rookie in starker Form ist Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46), der zum zweiten Mal in Folge Punkte sammeln konnte. P7 ist sein bestes Ergebnis und ein wunderbarer Start in das Jahr. Stefano Manzi (Flexbox HP40) lag nur 0,029 Sekunden hinter seinem Teamkollegen der VR46 Academy auf P8 und Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) holte sich P9 von P19 in der Startaufstellung - gute Arbeit vom Spanier, der Di Giannantonio um sechs Zehntel schlug.

Rookie Tony Arbolino (Liqui Moly Intact GP) belegte den 11. Platz, um so seine ersten Moto2™-Punkte zu kassieren. Der Italiener führte Bo Bendsneyder (Pertamina Mandalika SAG-Team), Jorge Navarro (MB Conveyors Speed ​​Up), Lorenzo Dalla Porta (Italtrans Racing Team) und den amtierenden Moto3™ Weltmeister Albert Arenas (Solunion Aspar Team) über die Linie - diese Fahrer vervollständigten die Punkteränge beim DohaGP.

Cameron Beaubier (American Racing), Tom Lüthi (Pertamina Mandalika SAG Team) und Canet fielen aus, ebenso wie Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) und Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP).

Sam Lowes sichert sich die Maximalpunktzahl von 50 WM-Zählern in Losail – Der perfekte Start ins Jahr 2021 für den Briten, aber Gardner liegt nach zwei zweoten Plätzen nur 10 Punkte hinter ihm in der Gesamtwertung. Jetzt freut sich das Fahrerlager auf ein freies Wochenende, bevor es nach Portimao reist - Schauplatz von Gardners erstem Grand-Prix-Sieg im Jahr 2020! Es bleibt garantiert spannend. 

Top 10:
1. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team)
2. Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) + 0.190
3. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) + 3.371
4. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 6.789
5. Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) + 16.640
6. Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) + 16.887
7. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 17.254
8. Stefano Manzi (Flexbox HP40) + 17.283
9. Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) + 17.515
10. Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2) + 18.167

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen