Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By motogp.com

Ziel: Algarve – Acosta startet auf bekanntem Terrain

Ratet mal, wo die Rookie-Sensation sein erstes FIM Moto3™ Junioren-Weltmeisterschaftsrennen gewonnen hat? Genau, also schnallt Euch an!

Ein Podiumsplatz beim ersten Grand Prix ist eine beeindruckende Leistung, aber wenn man dann noch der erste Moto3™-Fahrer ist, der aus der Boxengasse heraus gewinnt, erhöht sich der Einsatz sogar noch etwas. In diesem Höhenflug kommt die Rookie-Sensation Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) nun an der Algarve an, um seine Position als Moto3™-WM-Führender zu behaupten oder gar auszubauen. Portimão ist auch der Austragungsort, an dem er seinen ersten Sieg in der FIM Moto3™ Junioren-Weltmeisterschaft feierte. Kann die Serie so für ihn weitergehen?

Erlebe Pedro Acostas Aufholjagd von der Boxengasse zum Sieg

In der "Ja" -Ecke sag man Acosta eine weitere Siegeschance an der Algarve voraus, nachdem er in Losail, auf einer neuen Strecke, mit Leichtigkeit alle hinter sich lassen konnte. Er wird zweifellos ein Schlüsselkandidat sein, wenn nicht sogar der absolute Favorit. In der "Nein" -Ecke siegt das Argument, dass wir in der Moto3™ selten hintereinander den selben Gewinner sehen, schließlich ist der Wettbewerb auf einem unglaublichen Niveau. Fast jedes Wochenende scheinen die nächsten Top-15-Rekorde zu fallen. Die Fahrer, die beim letzten Mal gezwungen waren, die Nebenbesetzung zu spielen, wollen etwas von dem Scheinwerferlicht zurück, nicht zuletzt Acostas Teamkollegen Jaume Masia und Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing).

Der Rekordhalter von Portimão, Masia, hat in Doha einige Fehler gemacht und  wird seine Autorität erneut unter Beweis stellen wollen. Obwohl er letztes Jahr in Portugal nicht siegfähig war, hatte er ein ernsthaftes Tempo. Auch der Südafrikaner Brinder belegte trotz einer Long-Lap-Strafe den sechsten Platz. Dennis Foggia (Leopard Racing), Jeremy Alcoba (Indonesian Racing Gresini Moto3) und Sergio Garcia (GASGAS Valresa Aspar Team) werden indes ihre Portugal-Bilanz fortsetzen wollen. Es ist unwahrscheinlich, dass einer von ihnen seinen Angriff wiederholen kann, nachdem Alcoba nach einem Schlagabtausch mit John McPhee (Petronas Sprinta Racing) mit einer Verzögerung von fünf Sekunden aus der Pitlane starten muss, aber Foggia und Garcia könnten durchaus in der Lage sein, vorn mitzumischen. Immerhin wurde Foggia 2020 trotz zweier Long Lap-Strafen Zweiter.

GRATIS: Die letzten Minuten eines epischen Moto3™-Thrillers

Rookie Izan Guevara (GASGAS Valresa Aspar Team) verdient ebenfalls eine Erwähnung, da der beeindruckende Spanier jetzt Fünfter in der Gesamtwertung ist und in Portimão auf seine Erfahrung aus dem FIM Moto3™ JWCh zurückgreifen kann, ebenso wie Adrian Fernandez (Sterilgarda Max Racing Team). Auf der anderen Seite haben wir aber auch noch erfahrene Piloten wie Ayumu Sasaki (Red Bull KTM Tech 3) und Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse), die ihre Geschwindigkeit am Veranstaltungsort ebenfalls schon unter Beweis gestellt haben. Sie werden ganz sicher versuchen, den Podiumskampf zu verbessern, nachdem beide damals aus den ersten beiden Startreihen in Portugal gestartet sind.

Ein Rookie auf eifriger Mission, Routiniers, die sich wehren wollen, und die großartige Achterbahnpiste des Autodromo Internacional do Algarve erwarten uns in Runde 3 der Moto3™ Weltmeisterschaft. Verpasse nicht die Action und schalte pünktlich um 11:20 Uhr Ortszeit  ein, das ist eine Stunde zeitversetzt zur Deutschen Sommerzeit, um zu sehen, wie die jungen Wilden in Portimão um Ruhm und Ehre kämpfen.