Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
25 Tage vor
By motogp.com

Rossi jagt 200. MotoGP™-Podest am Ort seines letzten Erfolgs

Der Petronas Yamaha-Fahrer kehrt nach Jerez zurück, einen Ort, der für ganz besondere Momente in seiner langen Karriere steht...

Neun Weltmeistertitel, 115 Rennsiege und 235 Podestplätze bilden eine der erfolgreichsten Grand-Prix-Karrieren überhaupt. Nun kehrt das Fahrerlager zum Ort des letzten Erfolgs von Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT) zurück. Der Circuito de Jerez - Angel Nieto ist am Wochenende Gastgeber des Red Bull Grand Prix von Spanien, und 'The Doctor' wird dies sicherlich als großartige Gelegenheit sehen, seine MotoGP™-Saison 2021 nach einem eher enttäuschenden Saisonstart wieder auf Kurs zu bringen.

In den ersten drei Runden hatte Rossi Probleme sich an die neue Umgebung in der Garage von Petronas Yamaha anzupassen, aber trotz seiner Schwierigkeiten gab es vielversprechende Momente. Beim Saisonauftakt holte er sich eine P4-Startposition, während er in Portimao ein ermutigendes Tempo zeigte, um sich seinen Weg in die Punktepositionen zu erkämpfen, bevor er leider ausfiel.

Die andalusische Strecke liegt dem Italiener, denn hier zeigte er mehr als einmal seine brillante Form und schrieb sogar Geschichte. Wir müssen schon wirklich weit zurück ins Jahr 2006 gehen, um ein Ergebnis außerhalb der Top 10 in Jerez zu finden, schließlich erbringt die lebende Legende in Südspanien traditionell immer sehr gute Leistungen.

Video Highlights (MotoGP Rennen)

Natürlich haben wir uns auf das Jahr 2005 konzentriert, als er uns einen der denkwürdigsten Momente in der Geschichte des Sports bescherte. Damals preschte er sich an der Innenseite von Sete Gibernau vorbei, touchierte den Spanier so sehr, dass er im Kies landete, während der spitzbübische Italiener seinen ersten Sieg des Jahres feierte, um so den Weg zu seiner fünften Weltmeisterschaft zu ebnen.

2009 überquerte er die Zielflagge als Erster vor Dani Pedrosa, nachdem er einen brilliannten Zug 10 Runden vor Schluss setzte und nicht mehr zurückblickte. Es ist auch der Schauplatz des noblen Sieges von 2016, wo Rossi von der Pole-Position aus gegen Jorge Lorenzo und Marc Marquez (Repsol Honda Team) kämpfte, um das siebenjährige Warten auf einen Sieg in Jerez zu beenden und einen Angriff auf die WM-Krone zu starten.

Nachdem der legendäre Italiener neun Siege und sieben Podestplätze auf der andalusischen Strecke errungen hat, weiß er, wie man sich solche Top-Ergebnisse in Südspanien erkämpft. Kann Rossi seine Saison und seine Karriere bei Petronas SRT auf der Rennstrecke von Jerez wieder zum Leben erwecken?

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!