Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
17 Tage vor
By motogp.com

Migno bricht eigenen Rundenrekord im Moto3™ FP3

Der Italiener war der erste Fahrer der Moto3™, der in Jerez die 1:45-Marke knackte. Oncu & McPhee liegen eine halbe Sekunde zurück!

Andrea Migno vom Rivacold Snipers Team verbesserte seine Zeit heute Morgen in einem Maße, dass er seinen 2020 aufgestellten Moto3™-Rundenrekord im FP3 beim GP von Spanien unterbot. Der Italiener war der erste Fahrer der kleinen Klasse, der auf dem Circuito de Jerez - Angel Nieto mit einer Zeit von 1:44.988 unter die 1:45er Marke fuhr und so mehr als eine halbe Sekunde Vorsprung vor Deniz Oncu (Red Bull KTM Tech3) und John McPhee (Petronas Sprinta Racing) an der Spitze der Tabelle hatte.

Die kühlen Bedingungen am Morgen führten dazu, dass die Freitagszeit von Gabriel Rodrigo (Indonesian Racing Gresini Moto3) den größten Teil des Trainings weiterhin das Tempo bestimmte. Am Ende war die Zeit des Argentiniers noch ausreichend, um P4 verbuchen zu können. Zuvor aber schob sich Oncu mit nur fünf verbleibenden Minuten vor ihn, während erneut zahlreiche Fahrer trödelten, um auf einen geeigneten Kontrahenten zu warten, der sie zu einer persönlichen Bestzeit ziehen würde, um sich so ihren Platz im zweiten Qualifying zu sichern.

Als Migno seine Rekordzeit aufstellte, hatten sich bereits einige Fahrer ihren Startplatz im Q2 gesichert, darunter Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing), Filip Salac (Rivacold Snipers Team), Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) und Niccolo Antonelli (Avintia Esponsorama Moto3) – alle sicher unter den Top 14.  Einige Fahrer versemmelten ihre Chance auf einen der heißbegehrten Q2-Plätze...

Dazu gehört neben dem WM-Führenden Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo), der in Kurve 2 einen frühen Sturz einstecken musste, auch dessen Rookie-Kollege Lorenzo Fellon (SIC58 Squadra Corse). Danach fand der Spanier sein Rhythmus nicht mehr, zumindest nicht in dem Maße, wie es erforderlich gewesen wäre, um die Bestzeiten an der Spitze bzw. der Top 14 zu knacken. Dennis Foggia (Leopard Racing) und Jeremy Alcoba (Indonesian Racing Gresini Moto3) müssen ebenso wie Sergio Garcia (Solunion GasGas Aspar Team) im Q1 auf die Gunst der Stunde hoffen. Garcia war im Gegensatz zu den anderen allerdings auf einer schnellen Runde, als Deniz Oncu's Später Sturz ihm seine Chance auf Verbesserung kostete.

Heute Mittag um 12.35 Uhr (GMT +2) steht uns ein hektisches und starbesetztes Q1 bevor. Schaltet unbedingt wieder ein, um diese garantierte Action nicht zu verpassen...

Top 10 kombiniert:
1. Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) – 1:44.988
2. Deniz Oncu (Red Bull KTM Tech 3) + 0.578
3. John McPhee (Petronas Sprinta Racing) + 0.610
4. Gabriel Rodrigo (Indonesian Racing Gresini Moto3) + 0.663
5. Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing) + 0.674
6. Filip Salac (Rivacold Snipers Team) + 0.807
7. Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) + 0.809
8. Niccolo Antonelli (Avintia Esponsorama Racing) + 0.919
9. Xavier Artigas (Leopard Racing) + 0.961
10. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) + 1.044

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!