Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Tage vor
By motogp.com

Marc Marquez: "Wir werden Schritt für Schritt stärker"

Trotz zweier Stürze verbuchte der Spanier ein Top10 Resultat in Jerez. Jetzt geht's nach Le Mans, wo er bereits 4 Siege errungen hat...

Nachdem das Comeback für Marc Marquez (Repsol Honda Team) beim Grand Prix von Portugal nahezu reibungslos verlief, bereitete der Jerez Grand Prix dem Spanier schon deutlich mehr Sorgen, denn die zwei Stürze dämpften das zweite Rennwochenende des achtfachen Weltmeisters im Jahr 2021 erheblich.

Marquez: "Jerez Test ist wichtig, um Probleme zu verstehen"

Trotzdem biss Marc Marquez die Zähne zusammen und schaffte es, sich und seiner Werks RC213V einen weiteres lobenswertes Top-10-Ergebnis zu erringen. In Portimao beendete der Fahrer mit der Nummer 93 das Rennen auf P7, 13,2 Sekunden hinter dem Sieger Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP). Auf dem Circuito de Jerez-Angel Nieto beendete Marquez die Schlacht auf P9, 10,4 Sekunden hinter dem Sieger Jack Miller (Ducati Lenovo Team). Es sind nicht die Top 5, Podestplätze oder Siege, von denen Marquez geträumt hat, aber nach neun Monaten Genesungspause sind zwei Top 10 eine enorme Leistung des Spaniers.

Darüber hinaus wurde nach den Schwierigkeiten von HRC in Jerez und der bisherigen Saison 2021 viel gesprochen... Marquez gab zu, dass sich das Motorrad noch nicht wie sein eigenes anfühlt, und Repsol Honda-Teamkollege Pol Espargaro war „enttäuscht“ über den Mangel an Einigkeit Im Honda-Camp, da insgesamt vier verschiedene Motorräder und Setups eingesetzt wurden. Wir werden am Freitag herausfinden, ob der Jerez-Test, bei dem HRC mit fünf verschiedenen Aero-Paketen gefahren ist, für die japanischen Giganten erfolgreich war. 

Für Marquez und seine MotoGP™-Rivalen geht die Reise jetzt nach Nordfrankreich in das legendäre Le Mans. Nach nur sieben Runden beim Jerez-Test, brach Marquez aufgrund von Schulter- und Armbeschwerden den Test ab, um sich gut eine Woche zu Hause auszuruhen, zu trainieren und seine Genesung voranzutreiben, bevor er sein drittes Saisonrennen auf einer Strecke bestreitet, auf der er in der Vergangenheit bereits vier Mal gewonnen hat. 

An diesem Wochenende gibt es jedoch noch einen weiteren Schlüsselfaktor: das Wetter. Prognosen zufolge wird der Regen das ganze Wochenende über eine Rolle spielen. Wie wird Marquez im Nassen zurecht kommen?

Marc Marquez: Alter Groove, neue Strategie

"Es lag eine gute Woche zwischen den Rennen, ich konnte mich ausruhen und mein Training und meine Genesung fortsetzen", sagte Marquez. „Das Ziel für dieses Wochenende ist es, weniger Komplikationen zu haben und weiter daran zu arbeiten, sich zu verbessern. Wir werden Schritt für Schritt stärker und unser Ziel ist es, die Fortschritte, die wir gemacht haben, weiterzuführen. Das Wetter in Le Mans kann die Arbeit immer etwas schwieriger machen, aber wir werden sehen, was passiert. “

Schalte am Freitag um 09:55 Uhr Ortszeit (GMT +2) für das MotoGP™ FP1 aus Le Mans ein und sieh, wie Marc Marquez sich auf ein mögliches Regenrennen vorbereitet.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!