Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
24 Tage vor
By motogp.com

Gardner besiegt Raul Fernandez um 0,014 Sekunden

Mit seinem Sieg baute der Australier seinen Vorsprung in der Meisterschaft auf seinen Teamkollegen Fernandez weiter aus...

Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) holte sich einen denkwürdigen ersten Sieg der Saison, nachdem er seinen Teamkollegen und engsten Titelrivalen Raul Fernandez um 0,014 Sekunden im Moto2™-Rennen beim Gran Premio d’Italia Oakley besiegt hatte. Lokalmatador Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) erbte den letzten Podestplatz, nachdem Joe Roberts (Italtrans Racing Team) in der letzten Runde wegen Überschreitung des Streckenlimits um eine Position zurückversetzt wurde.

So wurde das Rennen gewonnen

Polesitter Raul Fernandez hielt in Kurve 1 seine Führungsposition, um fortan auch das Rennen von Anfang an zu dominieren, während Teamkollege Gardner einen großartigen Start aus der zweiten Reihe erwischte und sich auf P2 einreihte. Fernandez setzte sich langsam aber sicher von Gardner ab, während Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) sich nach einem langsameren Start von P2 wieder an Gardner heran kämpfte. Dieses Trio öffnete kurz darauf eine Lücke zur Verfolgergruppe, während Lowes Gardner für P2 überholte.

Fernandez' Vorsprung betrug zum Teil bis zu 1,9 Sekunden, aber Lowes und Gardner holten den wieder Rookie ein. Der Fahrer mit der Nummer 22 kam sogar bis auf 0,8 Sekunden heran, bevor ein kostspieliger Sturz in Kurve 8 sein Rennen sechs Runden vor Schluss beendete. Der Kampf um den Sieg war angerichtet. Fernandez oder Gardner, wer würde das Rennen machen? Als Gardner drei Runden vor Schluss am Heck seines Teamkollegen klebte, war klar, dass Gardner in der Schlussphase einen gezielten Angriff starten würde. In der letzten Runde schlug Gardner in Kurve 10 dann zu, um sein erstes Rennen im Jahr 2021 zu gewinnen. Damit baut Remy Gardner seinen Vorsprung vor dem 7. Rennen auf sechs Punkte aus.

Die Punktesammler

Bezzecchis Podiumsplatz ist sein dritter in Folge und einer, der ihn auch auf P3 im Titelkampf hält. Roberts war auf P4 sichtlich enttäuscht, nachdem er es eigentlich war, der die Linie als Dritter überquerte. Leider überfuhr der Amerikaner in der letzten Runde die Streckenbegrenzungen, wodurch er einePosition herabgestuft wurde. Der fünfte Platz von Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) ist sein bisher bestes Ergebnis in diesem Jahr, während die Rookies Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia), Tony Arbolino (Liqui Moly Intact GP) und Cameron Beaubier (American Racing) sich ebenfalls über fantastische Ergebnisse mit P6, P7 und P8 freuen dürfen.

Hafizh Syahrin (NTS RW Racing GP) und Stefano Manzi (Flexbox HP40) komplettierten die Top 10 in Mugello. Aron Canet (Kipin Energy Aspar Team), Debütant Fermin Aldeguer (MB Conveyors Speed Up), Hector Garzo (Flexbox HP40), Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) und Bo Bendsneyder (Pertamina Mandalika SAG Team) vervollständigten die Top 15.

Die Moto2™-Fahrer werden schon nächstes Wochenende auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wieder im Einsatz sein.

Top 10:
1. Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo)
2. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) + 0.014
3. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 8.021
4. Joe Roberts (Italtrans Racing Team) + 8.004*
5. Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) + 12.343
6. Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) + 23.170
7. Tony Arbolino (Liqui Moly Intact GP) + 23.764
8. Cameron Beaubier (American Racing) + 34.825
9. Hafizh Syahrin (NTS RW Racing GP) + 34.849
10. Stefano Manzi (FlexBox HP40) + 34.965

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!