Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
13 Tage vor
By motogp.com

Fans auf den Tribünen - "Das haben wir wirklich vermisst!"

Wir können es kaum erwarten, die Fans an der Strecke in Barcelona zu begrüßen, und die natürlich Fahrer auch...

Dieses vielversprechende Barcelona-Wochenende wurde heute mit fröhlichen Nachrichten eröffnet: 24.000 Fans dürfen an drei Tage ihre Zweiradhelden frenetisch anfeuern. Diese Neuigkeiten sorgten auch in der Pre-Event-Pressekonferenz für heitere Stimmung. Der WM-Führende, Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP), Johann Zarco (Pramac Racing), Joan Mir ( Team Suzuki Ecstar), Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing), Marc Marquez (Repsol Honda Team) sowie Jorge Martin (Pramac Racing) und Moto2™-Weltmeister Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) standen vor dem BarcelonaGP Rede und Antwort...

Die Fans kehren zurück!

Die beste Nachricht des Tages und für den 7. Lauf der Saison ist zweifelsohne, dass wir den herrlichen Anblick von Fans auf den Tribünen des Circuit de Barcelona-Catalunya sehen werden. Die Strecke wird an diesem Wochenende mit 20 % ausgelastet sein und sowohl wir, als auch die Fahrer, sind begeistert, dass die Fans drei Tage Live Action genießen dürfen.

Quartararo: „Ich bin überglücklich, dass Fans hier sein werden. Der Ansatz für mich wird der gleiche sein, das einzige, was sich ändern wird, ist, dass wir endlich einige Fans vor Ort haben. Letztes Jahr in Misano war das erste Rennen, wo ein paar Zuschauer erlaubt waren, aber das ist natürlich nichts im Vergleich zu dem, was wir normalerweise gewohnt sind. Auch wenn es nicht voll sein wird, so ist es wirklich schön, sie zu sehen und ihre Unterstützung zu spüren, und wenn wir etwas zu feiern haben, ist es immer schön, wenn sich die Fans mit einem freuen.“

MotoGP™-Stars freuen sich über die Rückkehr der Fans

Mir: „Ja, ich freue mich sehr über das Publikum. Es ist immer noch nicht dasselbe, weil es nicht die gesamte Auslastung sein wird, wie wir es gern wollen und brauchen, aber das ist immerhin ein wirklich guter Schritt in eine normale Zukunft. Man hat schon fast vergessen, dass normalerweise auf den Strecken abertausende Menschen auf den Tribünen sind, also wird es schön, das wieder erleben zu dürfen. Was ich sehr vermisst habe, ist, dass, wenn man ein gutes oder sogar ein schlechtes Ergebnis erzielt, man die Unterstützung der Fans spürt, besonders wenn man auf dem Podium steht, und ja, das ist auch etwas, das ich sehr vermisst habe und ich hoffe hier wieder genau da zu landen."

„Während meiner Zeit in der MotoGP durfte ich noch nie einen Sieg vor Zuschauern erleben. In der Moto3 oder Moto2 ist es nicht dasselbe, als wenn man um den Titel in der Königsklasse kämpft.  2019 war ich ein Rookie, aber letztes Jahr konnte ich den Titel gewinnen, ohne dass jemand auf der Strecke war, und das war wirklich traurig. Ich hätte diesen Moment einfach gern mit den Fans an der Strecke geteilt. Ich bin gespannt, wie es nach so langer Zeit mit all den Leuten auf den Tribünen sein wird, aber ich habe das wirklich vermisst und ich wünsche mir, dass wir das bald alle wieder zusammen leben dürfen!“

Marc Marquez: „Ja, wie Joan sagt, es ist eine schöne Nachricht für die Motorrad-Welt. Es ist ein wichtiger Schritt, daher denke ich sind das wirklich gute Nachrichten. Es ist auch schön, dass der erste GP, bei dem Fans erlaubt sind, hier in Spanien ist beim GP von Katalonien. Wir werden hoffentlich immer öfter sehen, wie die Fans wieder zum Fußball oder Tennis dürfen und wir Schritt für Schritt die Tore für die Fans wieder öffnen. Wir sind super glücklich und freuen uns künftig die Anzahl der Fans wieder zu erhöhen, denn natürlich können wir die Fans als Fahrer auf der Strecke spüren."

Gran Premi Monster Energy de Catalunya: Die Pressekonferenz

„Wie zuvor schon gesagt wurde, glaube ich nicht, dass der Fahrstil und die Leistung beeinflusst wird, aber es wird sich auf die Emotionen, besonders in den letzten Runden und auf die anschließenden Feierlichkeiten auswirken, also all diese Dinge vermissen wir natürlich, wenn die Fans nicht da sind."

Ein glückliches Jagdrevier für den Meisterschaftsführenden

Wenn es eine Rennstrecke gibt, auf der Quartararo fast garantiert gut abschneiden wird, dann ist es der Circuit de Barcelona-Catalunya. Hier fuhr er einst seinen ersten Grand-Prix-Sieg ein, ebenso wie sein erster Podestplatz in der Königsklasse. Und in der vergangenen Saison gewann Quartararo das Rennen sogar. Kann also irgendjemand den Franzosen dieses Jahr in Katalonien stoppen?

Mir: "Ich fange gerade erst an!"

Quartararo: „Ja, es ist eine Strecke, die ich wirklich mag, sogar in der Moto3 bin ich gut gefahren, in der Moto2 habe ich meinen ersten Sieg geholt und ja, die letzten zwei Jahre hier in der MotoGP waren wirklich großartig, ein Podium und ein Sieg. Es ist eine Strecke, die wirklich gut zu meinem Stil passt, daher werde ich versuchen, wieder ein großartiges Rennwochenende zu haben.“

Was hat Marc Marquez nach seiner Verletzung am meisten überrascht?

Diese Frage wurde dem achtmaligen Weltmeister vor seinem Heim-Grand-Prix gestellt, und hier ist, was er zu sagen hatte:

Marc Marquez: „Vielleicht liegt es natürlich daran, dass man, wenn man zurückkommt, mehr oder weniger bereit ist, das Motorrad wieder auf diesem Level zu fahren. Was mich am meisten überrascht hat, ist, wie anspruchsvoll MotoGP-Bikes doch sind. Wenn man längere Zeit zu Hause ist, vergisst man manchmal ein bisschen, wie anstrengend es ist. Was mich mehr überrascht, ist, dass man sich im Fitnessstudio bereit fühlen kann, aber sobald man in der MotoGP fährt, gibt es viele Kräfte, wie z.B. Seitenkräfte, die denen man im Fitnessstudio so nicht rekonstruieren und daraufhin trainieren kann."

„Ich konnte viele Runden mit einem Straßenmotorrad fahren, aber mit einem MotoGP-Motorrad kann ich immer noch keine 5 Runden aggressiv fahren, aber genau das macht meinen Fahrstil aus. Es sind die besten Motorräder der Welt, mit den besten Fahrern der Welt, und man muss in jeder Hinsicht zu 100 % fit sein, wenn man um Podiumsplätze und Siege kämpfen will.“

Schalte am Freitagmorgen um 09:55 Uhr Ortszeit (GMT+2) für das FP1 der MotoGP™ ein, um zu sehen, wie die Fahrer unter dem frenetischen Jubel der Fans auf der Strecke zurecht kommen werden.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!