Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
13 Tage vor
By motogp.com

Kosten, Fristen & mehr: Änderungen der Moto3™-Regeln

Die Grand-Prix-Kommission hat einige sportliche und technische Reglementänderungen für 2021 und darüber hinaus veranlasst...

Tags Moto3, 2021

Die Grand-Prix-Kommission, bestehend aus den Herren Carmelo Ezpeleta (Dorna, Vorsitzender), Paul Duparc (FIM), Herve Poncharal (IRTA), Takeo Yokoyama (Honda) und Massimo Rivola (Aprilia) haben in Anwesenheit von Jorge Viegas (FIM-Präsident), Carlos Ezpeleta (Dorna), Mike Trimby (IRTA) und Corrado Cecchinelli, Direktor für Technologie, bei einem Treffen in Katalonien am 4. Juni 20021 folgende Entscheidungen getroffen:

Sportliches Reglement – wirksam ab sofort

Fristen für die Teilnahme am Q1 und Q2:

Die Fahrer, die am Q1 und Q2 teilnehmen, werden durch die kombinierten Zeiten der Freien Trainings bestimmt. Aufgrund von Verstößen wie dem Überschreiten der Streckenbegrenzungen ist es manchmal schwierig, die Ergebnisse nach dem FP3 zu finalisieren, da Verstöße von der Rennleitung erst später entdeckt oder den MotoGP™ Stewards gemeldet werden können. Dies kann dazu führen, dass Teams nicht genügend Zeit haben, um ihre Maschinen für das Q1 oder Q2 vorzubereiten.

Zukünftig werden die kombinierten Ergebnisse der freien Trainingseinheiten 60 Minuten nach Ende des FP3 festgeschrieben. Ebenso werden die Ergebnisse von Q1 fünf Minuten nach dem Ende dieser Sitzung abgeschlossen. Alle Verstöße, die die Ergebnisse verändern könnten, die nach dieser Zeit entdeckt werden, werden nicht verfolgt und können nicht protestiert oder angefochten werden.

Moto3™-Rennrückblick: Garcia triumphiert in Barcelona

Moto3™ Technisches Reglement – gültig ab der Saison 2022

Um eine kontinuierliche Kostenkontrolle für Moto3™-Teams und -Hersteller zu gewährleisten, wurde der folgende Vorschlag von der Kommission genehmigt.

2022 & 2023:

- Die aktuelle Motorradspezifikation von 2021, wie von jedem Hersteller angegeben, wird bis einschließlich 2023 eingefroren.

- Der Höchstpreis für ein komplettes Chassis liegt auch weiterhin bei 85.000€.

- Im Rahmen des Motorenpakets darf jeder Hersteller nur drei Getriebesätze pro Zweier-Team liefern.

- Jedes Team darf maximal zwei zusätzliche Getriebesätze zum Höchstpreis von jeweils 2.500 € mieten.

- Es werden maximal sechs Motoren pro Fahrer für die Saison zugelassen. Die Hersteller können jedoch für die Saison fünf Motoren pro Fahrer zuteilen.

- Hersteller können der Meisterschaft weiterhin 60.000 € pro Nennung für die Motorenlieferung berechnen, unabhängig davon, ob die Zuteilung fünf oder sechs Motoren pro Fahrer umfasst.

- Da Motoren während der Saison umgebaut und den Teams neu zugeteilt werden, müssen die Hersteller unnötige zusätzliche Umbaukosten durch Missbrauch des Motors vermeiden. Daher werden mit den Herstellern Richtlinien vereinbart, welche definieren, was für die Teams und Fahrer als akzeptabler Einsatz des Motors angesehen wird. Das heißt, den Teams können bei nachgewiesenen Motorschäden, die dadurch verursacht wurden, dass der Fahrer oder das Team diese Parameter missachtet haben, die Motoren in Rechnung gestellt werden.

Ab 2024:

Es wurde vereinbart, dass alle Parteien jegliche Anstrengungen unternehmen werden, um einen neuen und nachhaltigeren Kraftstoff einzuführen.

Ab 2024 werden die Motorradspezifikationen für einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren definiert (mit einer Überprüfung zu Mitte des ersten Jahres, um die Möglichkeit einer Verlängerung auf drei Jahre zu prüfen). Das bedeutet, dass zu Beginn der Saison 2024 jeder Hersteller seine Bike-Spezifikation beim ersten Event der Saison deklariert, wobei diese Spezifikation bis mindestens zum Ende der Saison 2025 eingefroren wird.

Um das mögliche Problem zu vermeiden, dass ein Hersteller ein schwerwiegendes Problem hat, das sich auf die Leistung seines Motorrads auswirkt und es drei Jahre lang nicht beheben kann. Jeder Hersteller darf ausschließlich im ersten Jahr einen der folgenden Bereiche upgraden:

- Hauptverkleidung
- Kotflügel vorne
- Schwinge
- Rahmen
- Motor

Das aufgewertete Teil muss allen Fahrern kostenlos und allen gleichzeitig zur Verfügung gestellt werden

Eine regelmäßig aktualisierte Version des FIM Grand Prix Reglements, die den detaillierten Text der Reglementänderungen enthält, kann in Kürze unter: http://www.fim-live.com/en/sport/regulations-and-documents/grand-prix/ eingesehen werden.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!