Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
11 Tage vor
By motogp.com

Quartararo erobert die FP3 Führung beim DeutschlandGP

19 Fahrer innerhalb einer Sekunde.... Kurz gesagt: Es wird es richtig heiß auf dem Sachsenring!

Das 3. Freie Training der MotoGP™ beim Liqui Moly Motorrad Grand Prix Deutschland entfachte gegen Ende der Session einen erbitterten Kampf im die wenigen Q2-Plätze. Als mit den weicheren Reifenmischungen die Zeiten in den letzten 15 Minuten purzelten, war es Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP), der den ersten Platz belegte, gefolgt von Jack Miller (Ducati Lenovo Team) auf Platz zwei und Johann Zarco (Pramac Racing) auf dem dritten Rang -  alle mit weniger als einem Zehntel Abstand

DIE TOP 10:

Fabio Quartararo übernahm die Führung und sah vor dem Qualifying in prächtiger Form aus, nachdem er in der Schlussphase eine starke Rundenzeit zementierte, um seine Yamaha an die Spitze zu setzen. Zweiter wurde Jack Miller, der zuvor am schnellsten unterwegs war. Die Ducatis scheinen auf einer Strecke, mit der sie in der Vergangenheit eher zu kämpfen hatten, zu ihrer Form zu finden. Neben dem Ducati-Werksmann ist auch Johann Zarco mit dem dritten Platz ein Überraschungskandidat auf dem Sachsenring, Der Schnellste des Freitags, Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing) folgt dicht dahinter auf einem soliden vierten Platz. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) komplettierte die Top 5, wodurch vier verschiedenen Herstellern unter den Top 5 landeten.

Jorge Martin (Pramac Racing) schaffte es sogar eine dritte Ducati unter die ersten Sechs zu bringen, nachdem er eine wirklich respektable Rundenzeit fuhr. Takaaki Nakagami (LCR Honda IDEMITSU) michte ebenfalls erneut an der Spitze mit und beendete die erste Samstagssession als Top-Honda-Pilot. Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) war mit Platz acht die vierte Ducati innerhalb der Top 10, während Sachsenring-König Marc Marquez (Repsol Honda Team) dahinter folgte. Wir sahen im FP3 auch eine beeindruckende Leistung von Alex Marquez (LCR Honda CASTROL), der 2021 zum ersten Mal direkt ins Q2 einzog. 

Ein leistungsstarkes Q1!

Joan Mir (Team SUZUKI ECSTAR) verpasste ebenso wie Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) den Einzug in das Q2. Auch für Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) verlief der Morgen auf dem heißen Sachsenring eher desaströs. Sieben Minuten vor dem Ende der Session kam er in Kurve 1 zu Sturz, sodass er zurück zur Box sprinten musste, um auf sein Ersatzmotorrad zu steigen. Er war jedoch nicht der einzige, der in der Schlussphase einen Sturz hatte, denn auch Pol Espargaro (Repsol Honda Team) erreicht einen ruhmlosen Hattrick auf dem Sachsenring: Drei Stürze in zwei Tagen, diesmal in Kurve 7. Mechanische Probleme erschwerten das FP3 von Alex Rins (Team SUZUKI ECSTAR), während Danilo Petrucci (Tech 3 KTM Factory Racing), Teamkollege Iker Lecuona - der einen Sturz hatte, und Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT) ihre Zeiten zwar verbesserten, aber die Top Ten nicht knacken konnten. Uns erwartet ein überaus actiongeladenen Q1, so viel ist schon jetzt sicher.

Um 13:30 Uhr läutet die MotoGP ihr FP4 ein, bevor es anschließend im Q1 und Q2 um die Pole Position beim SachsenringGP geht, also schaltet ein!

Top 10 kombiniert:
1 Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) 1’20.348
2. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) +0.056
3. Johann Zarco (Pramac Racing) +0.085
4. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Factory Racing) +0.103
5. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) +0.103
6. Jorge Martin (Pramac Racing) +0.153
7. Takaaki Nakagami (LCR Honda IDEMITSU) +0.212
8. Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) +0.216
9. Marc Marquez (Repsol Honda Team) +0.314
10. Alex Marquez (LCR Honda CASTROL) +0.334

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen