Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
30 Tage vor
By motogp.com

Acosta dominiert ni nassem Warm-Up

Der Tabellenführer hatte vier Zehntel Vorsprung vor dem Feld, als die Leichtgewichtsklasse eine letzte Chance hatte, ihr Renntempo zu finden

Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) führte die nasse Moto3™ Warm-Up Session beim Michelin® Grand Prix der Steiermark an, wobei die miserablen Bedingungen den Fahrern einen Vorgeschmack auf das kommende Rennen gaben. Mit einer Zeit von 1:45,457 hatte der Tabellenführer jedoch mehr als vier Zehntel Vorsprung auf Romano Fenati (Sterligarda Max Racing Team) und Darryn Binder (Petronas Sprinta Racing), die die Top Drei komplettierten.

Adrian Fernandez (Sterligarda Max Racing Team) erlitt nach dem Überfahren der Zielflagge noch einen Sturz, aber zuvor lieferte er genug, um sich auf Platz 4 der Zeitenliste zu platzieren, mit Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) ebenfalls in den Top 5.

Enttäuschung gab es für Niccolo Antonelli (Avintia VR46), der aufgrund eines Handgelenkbruchs ausgeschlossen wurde und für fahruntauglich erklärt wurde. Auch Xavi Artigas (Leopard Racing) hat das Warm-Up aufgrund eines ergebnislosen Covid-19-Tests verpasst und wird die Daumen drücken, dass er es bin in die Startaufstellung für das Rennen der Leichtgewichtsklasse schaffen kann, das um 11 Uhr (MEZ) beginnt.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!