Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By motogp.com

Rookie-Stars: Raul Fernandez wehrt Ogura um den Sieg ab

Das Titelrennen nimmt auf dem Red Bull Ring eine weitere Wendung, da Gardner sein schlechtestes Saisonergebnis einfährt...

Zum vierten Mal im Jahr 2021 ist Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo) nach einer fehlerfreien Fahrt beim Bitci Motorrad Grand Prix von Österreich der Moto2™-Rennsieger. Der Spanier wehrte Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) während des gesamten Rennens ab. Mit dem Spanier und Japaner standen zwei Rookies auf den ersten beiden Stufen des Treppchens. Dies war Oguras erster Podestplatz in der Klasse, während Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) auf P3 sein drittes Podium in Folge holt.

Wendung im Titelkampf

Alle drei Fahrer der ersten Startreihe kamen gut von der Linie weg, doch es war Sam Lowes, der in Kurve 1 die Führung vor Raul Fernandez und Ogura übernahm. In der engen Kurve 1 kamen bedauerlicherweise Jorge Navarro (Lightech Speed Up) und Stefano Manzi (Flexbox HP40) zu Sturz, doch mit dem Drama nicht genug, musste auch Albert Arenas (Aspar Team Moto2) am Ende der ersten Runde sein Rennen in der Boxengasse beenden. WM-Führer Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) rutschte in der Anfangsphase nach einem Kontakt in Kurve 1 auf P10 ab...

In Runde 3 konnte Raul Fernandez in Kurve 3 Lowes die Führung entreißen, während Ogura und Augusto Fernandez in Schlagdistanz blieben und nur wenig später ihren Angriff auf den. Briten startete, der daraufhin auf P4 abrutschte. Ogura jagte anschließend dem Führenden Raul Fernandez hinterher. Lowes hielt seinen Teamkollegen in Reichweite, wobei sowohl Gardner als auch Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) Schwierigkeiten hatten, auf P8 und P9 voranzukommen.

In den letzten 10 Runden war es noch so, dass die Rundenzeiten zwischen dem Spitzenquartett nahezu identisch waren, sodass es nicht schien, als könne sich jemand absetzen. Doch vier Runden vor Schluss brachte Ogura Raul Fernandez ins Schwitzen. Drei Zehntel trennten die schnellen Rookies zu diesem Zeitpunkt nur noch, wobei der Drittplatzierte Augusto Fernandez und Lowes auf P4 plötzlich ein paar Sekunden Rückstand hatten. Raul Fernandez reagierte auf den Druck mit purer Entschlossenheit, sich diesen Sieg nicht nehmen zu lassen und so betrug der Rückstand zwei Runden vor Schluss wieder eine halbe Sekunde.

Der Spanier machte auch in den letzten beiden Runden keine Fehler mehr und sichert sich so seinen vierten Saisonsieg. Ogura lieferte eine phänomenale Performance, während sich Augusto Fernandez vor seinem Teamkollegen Lowes auf P3 zu halten wusste.

Gemischte Gefühle für die Punkteschützen

Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) ging mit Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia) auf Augenhöhe, als beide Fahrer ihre besten Zwischenklassen-Platzierungen auf P5 und P6 holten. In dieser Reihenfolge überquerten sie die Ziellinie, aber Vietti wurde um einen Platz zurückgestuft, weil er die Streckenlimits überschritten hatte – P5 für Chantra.

Nachdem Gardner in der ersten Kurve abgeschmiert wurde, musste er sich mit P7 begnügen, wodurch sich seinen WM-Vorteil auf 19 Punkte zu reduzierte. Der Australier setzte sich schließlich gegen Aron Canet (Aspar Team Moto2) durch, der steirische GP-Podestplatzierte holt sich P8 vor Tom Lüthi (Pertamina Mandalika SAG Team). 2,4 Sekunden hinter dem neunten Platz von Lüthi überquerte Bezzecchi auf P10 die Ziellinie, nachdem ein Sturz im Qualifying den Italiener die Chance auf einen weiteren Sieg auf dem Red Bull Ring kostete.

Jake Dixon (Petronas Sprinta Racing) verdrängte indes Fabio Di Giannantonio (Federal Oil Gresini Moto2) und Tony Arbolino (Liqui Moly Intact GP) im Kampf um P11, während Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) und Hector Garzo (Flexbox HP40) die Punkteränge auf P14 und P15 komplettierten.

Lorenzo Dalla Porta (Italtrans Racing Team), Barry Baltus (NTS RW Racing GP), Marcos Ramirez (American Racing) und Yari Montella (Lightech Speed Up) stürzten außer Konkurrenz.

19 Punkte trennen die Teamkollegen in der WM auf dem Weg nach Silverstone. Kann Gardner beim britischen GP wieder auf die Beine kommen? Wir werden es in ein paar Wochen herausfinden....

Top 10:
1. Raul Fernandez (Red Bull KTM Ajo)
2. Ai Ogura (Idemitsu Honda Team Asia) + 0.845
3. Augusto Fernandez (Elf Marc VDS Racing Team) + 2.747
4. Sam Lowes (Elf Marc VDS Racing Team) + 4.412
5. Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) + 8.782
6. Somkiat Chantra (Idemitsu Honda Team Asia) + 8.850
7. Remy Gardner (Red Bull KTM Ajo) + 13.657
8. Aron Canet (Aspar Team Moto2) + 16.499
9. Thomas Luthi (Pertamina Mandalika SAG Team) + 17.108
10. Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) + 19.588

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen