Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
11 Tage vor
By motogp.com

Miller degradiert Quartararo vor dem Silverstone-Qualifying

Der Australier steht nach dem MotoGP™ FP3 an der Spitze der kombinierten Wertung, wobei die Top 10 von nur um 0,395 Sekunden getrennt sind..

Der Freitag gehörte dem WM-Führenden Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP), der Samstagmorgen wurde jedoch von Jack Miller (Ducati Lenovo Team) übernommen, der nun als schnellster Fahrer ins Qualifying beim BritishGP geht. Der Australier fuhr im FP3 eine 1:59,288, wodurch er Quartararo um 0,029 Sekunden den zweiten Platz verdrängte, während Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) auf P3 nur 0,098 Sekunden Rückstand auf P1 behauptet.

Nur 0,3s decken die Top 10 ab!

Zu Beginn des FP3 lief noch alles ruhig, lediglich drei Fahrern gelang es zunächst ihre Freitagszeiten zu verbessern. Unter den kühlen Bedingungen am Morgen schien kein Eifer auszukommen und das obwohl einige wichtige Namen noch ihren Platz in der Top 10 und damit dem Q2 sicher hatten. Der amtierende Weltmeister Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) war der erste Fahrer, der letztlich in die automatischen Q2-Plätze vordrang, indem der Spanier dank seine weichen Michelin-Reifen auf P6 vordrang, was Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT) vorerst degradierte.

Als die Uhr die letzten 15 Minuten einläutete, wurde es plötzlich hektisch. Miller fuhr mit 0,029 Sekunden Vorsprung auf P1 und versaute damit Quartararos sicher geglaubte Dominanz in Silverstone. Das Yamaha-Duo um Cal Crutchlow (Monster Energy Yamaha MotoGP) und Valentino Rossi schoben sich sieben Minuten vor Schluss in die wichtigen Top 10 Ränge. Marc Marquez und sein Teamkollege Pol Espargaro vom Repsol Honda Team waren beide auf P3 Kurs, bevor die roten und orangen Sektorenzeiten aufleuchteten. Der Kampf um die Q2-Spots war eröffnet.

Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) und Pol Espargaro stürzten in der Schlussphase in getrennten Zwischenfällen unverletzt, während Jorge Martin (Pramac Racing), Aleix Espargaro, Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) und Rossi ihre Spitzenzeiten weiter verbesserten. Mit Millers Pace konnte zwar niemand so ganz mithalten, aber die Zeiten haben sich im Vergleich zum Freitag deutlich verschärft.

Rookie Martin führt auf P4 seinen Desmosedici-Teamkollegen Bagnaia mit etwas mehr als einem Zehntel an, wodurch Ducati aktuell drei Fahrer in den Top 5 hat. Pol Espargaro ist trotz seines letzten Sturzes der schnellste Honda-Fahrer, die Nummer 44 fuhr die gleiche Bestzeit wie Pecco, während auch Rossi auf P7 ins Q2 segelte. Mir, nur drei Zehntel von P1 entfernt, steht im Moment auf P8. Damit führt der Weltmeister von 2020 knapp vor Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) und Marc Marquez, die die Top 10 abrunden.

Ein spannendes Qualifying erwartet uns...

Niemand sollte verpassen, wie die Königsklasse auf dem schnellen und wilden Silverstone Circuit um die Pole Position kämpft. Los geht's ab 15:10 Uhr (MEZ).

Top 10 (kombiniert):
1. Jack Miller (Ducati Lenovo Team) – 1:59.288
2. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.029
3. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) + 0.098
4. Jorge Martin (Pramac Racing) + 0.108
5. Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) + 0.227
6. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 0.227
7. Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT) + 0.265
8. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0.363
9. Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) + 0.383
10. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0.395

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!