Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
16 Tage vor
By motogp.com

Torres besiegelt Pokal-Sieg auf unglaubliche Weise

Die Elektroklasse lieferte ein weiteres Rennen für die Ewigkeit, als das Schicksal des MotoE™ World Cups 2021 entschieden wurde

Die MotoE™ hat es sich zur Gewohnheit gemacht, dramatische Rennen zu liefern, aber niemand hätte vorhersagen können, wie das zweite Rennen in Misano, und in der Tat der Titel, gewonnen werden würde. Matteo Ferrari (Indonesian E-Racing Gresini MotoE) stand als Rennsieger auf dem obersten Treppchen, während Jordi Torres (Pons Racing 40) es schaffte, den Tiel zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen, aber unter Umständen, die für ordentlich Kontroverse sorgten...

Aegerter verliert Titel nach "unverantwortlichen Fahrens"

Torres und Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP) waren nur durch acht Punkte voneinander getrennt, und obwohl Mattia Casadei (Ongetta SIC58 Squadra Corse) den Holeshot in der ersten Kurve übernahm, dauerte es nicht lange, bis die beiden Führenden des Cups auch die Führung im Rennen übernahmen.

In der zweiten Runde begann Torres, einen beträchtlichen Vorsprung herauszufahren, was Aegerter aufschrecken ließ, der sich daraufhin an Ferrari vorbei auf P2 schob. Zu Beginn der letzten Runden hatte die Nummer 77 den Rückstand beträchtlich minimiert und fuhr Seite an Seite mit dem spanischen Spitzenreiter. Torres musste zwar nicht gewinnen, um den Titel zu holen, aber er gab den Kampf nicht auf, und so musste der Spanier drei Kurven vor Schluss den Preis für sein dreistes Vorgehen zahlen.

Aegerter schoss auf die Innenseite des Pons-Fahrers, was den amtierenden Champion zu drastischen Maßnahmen zwang und schließlich dazu führte, dass er aus dem Rennen stürzte und der Titel scheinbar an den Dynavolt-Fahrer ging, der die Ziellinie als Erster überquerte. Der Vorfall wurde jedoch sofort von der Rennleitung untersucht, die ihn für unverantwortlich hielt und ihm eine 38-Sekunden-Strafe aufbrummte, so dass der Titel wieder an den tränenreichen Torres ging.

Ferrari, Casadei und Miquel Pons (LCR E-Team) standen folglich auf dem Podium, aber der Tag gehört Jordi Torres, denn er ist der FIM Enel MotoE™ World Cup Champion 2021!

Top 10:
1. Matteo Ferrari (Indonesian E-Racing Gresini MotoE) 
2. Mattia Casadei (Ongetta SIC58 Squadracorse) +0,348
3. Miquel Pons (LCR E-Team) +1,038
4. Kevin Zannoni (LCR E-Team) +3,402
5. Eric Granado (One Energy Racing) 3,484
6. Hikari Okubo (Avant Ajo MotoE) +3,899
7. Fermín Aldeguer - (Openbank Aspar Team) +7,274
8. Xavi Cardelus (Avintia Esponsorama Racing) +11,109
9. Andrea Mantovani (Indonesian E-Racing Gresini MotoE) +10,779
10. Corentin Perolari (Tech 3 E-Racing) +15,250

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen