Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
8 Tage vor
By motogp.com

Misano-Test: HRC mit 2022 Bike & Aprilia zeigt neues Wings

Bisher waren augfrund ungünstiger Bedigungen nur acht Fahrer auf dem Misano World Circuit unterwegs...

Nach dem Regen in der Nacht war es ein feuchter Start in den offiziellen Misano MotoGP™ Test 2021. Mit gemischten Streckenbedingungen, die es den Fahrern schwer machten, ein paar lohnende Runden zu drehen, waren es bis 13:00 Uhr nur acht Fahrer, die sich auf Kurs wagten, dabei ist Johann Zarco (Pramac Racing) mit einer 1:33.895 der Schnellste zur Tagesmitte.

HRC-Testfahrer Stefan Bradl war der erste, der sich am Dienstag auf die Strecke wagte. Der Deutsche fuhr eine RC213V im neuen Design für das Jahr 2022. Eine dieser Maschinen wurde in der Garage des Repsol Honda Teams von Marc Marquez gesichtet, aber der achtfache Weltmeister wartete noch mit seinem Einsatz. Teamkollege Pol Espargaro war der erste Fahrer, der beim Misano-Test eine Runde auf Slick-Reifen drehte, der Spanier schaffte allerdings nur zwei Runden.

Maverick Viñales und Lorenzo Savadori vom Aprilia Racing Team Gresini waren ebenfalls früh auf der Strecke. Beide Fahrer trugen die neuen 2022er Aero-Wings, die kleiner sind als beim 2021er Paket. Es wird jedoch angenommen, dass die aktuellen Wings zu groß sind, was es in den schnellen Kurven schwierig macht. Viñales hatte am Morgen auch ein Problem mit dem Motorsensor seiner RS-GP.

Der WM-Führende Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) entschied sich, am Morgen ein paar Runden bei nassen Bedingungen zu drehen. Der Franzose fuhr mit seiner 2021er Maschine, hat aber ein neues Chassis zum Testen in seiner Box.

Die Bedingungen verbessern sich allmählich, so dass hoffentlich nach der Mittagspause noch viele Runden gefahren werden können. Bleibe mit motogp.com für Highlights, Interviews, einen Bericht und mehr am Ende von Tag 1 in Misano auf dem Laufenden.

Zeiten bis 13:00 Uhr:
1. Johann Zarco (Pramac Racing) - 1:33.895
2. Stefan Bradl (Team Honda HRC) + 0,385
3. Dani Pedrosa (Red Bull KTM Factory Racing) + 1,598
4. Pol Espargaro (Repsol Honda Team) + 4,126
5. Lorenzo Savadori (Aprilia Factory Racing) + 5,118
6. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 11,853
7. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 13,560
8. Maverick Viñales (Aprilia Racing Team Gresini) + 14,669