Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
24 Tage vor
By motogp.com

Die Saison'21 geht dem Ende zu, doch was ist noch zu holen?

In den letzten drei Rennen der Saison gibt es noch jede Menge zu gewinnen, aber eben auch zu verlieren...

Tags MotoGP, 2021

Das Ende der MotoGP™ Weltmeisterschaftssaison 2021 ist gekommen. Es verbleiben noch drei Runden und bis in Valencia die Vorhänge fallen, gibt es noch so viel zu entscheiden, also haben wir uns entschieden, einen kurzen Blick darauf zu werfen, was es noch zu gewinnen gibr und wer die Anwärter auf die jeweiligen Titel sind...

Die MotoGP™-Fahrer-Wertung

Der MotoGP™-Titel, das wovon jeder Fahrer träumt. Fabio Quartararo (Monster Energy Yamaha MotoGP) hat seine erste Titelchance beim bevorstehenden Emilia-Romagna GP. Der Punktevorsprung des Franzosen vor Francesco Bagnaia (Ducati Lenovo Team) beträgt 52 Punkte.

Die zweite Auflage des Misano-Rennens im Jahr 2021 dürfte eine spannende Angelegenheit werden. Peccos Heimsieg vor ein paar Wochen wird dem Italiener das nötige Selbstvertrauen geben, um dieses Kunststück zu wiederholen, aber Quartararo lag im Ziel nur 0,3 Sekunden hinter Pecco. Wird Quartararo die Krone in Misano holen? Diese Frage ist wohl derzeit in aller Munde. 

Die MotoGP™-Team-Wertung

Das Ducati Lenovo Team führt derzeit die Teammeisterschaft an, aber nur sehr knapp. Das Werk aus Bologna hat drei Runden vor Schluss 351 Punkte auf dem Konto, Monster Energy Yamaha MotoGP liegt mit 349 Punkten nur zwei Zähler dahinter.

Quartararo ist seit dem SteiermarkGP der einzige Punktesammler für das Iwata-Werk, schließlich wirkten sich der Wechsel von Maverick Viñales zum Aprilia Racing Team Gresini, die Bemühungen von Testfahrer Cal Crutchlow und die Rückkehr von Franco Morbidelli natürlich auf Yamahas Punktekonto aus. Kann letzterer in Misano wieder in die Punkteränge fahren? Die begehrte Dreifach-Krone ist sowohl für Yamaha als auch für Ducati im Jahr 2021 immer noch greifbar, und keiner von beiden wird vor der Zielflagge in Valencia aufgeben.

Die MotoGP™ Hersteller-Wertung

Auch hier führt Ducati die Verfolgung an. Es ist ein weiteres faszinierendes Duell, das sich 2021 abgespielt hat und eben auch noch tut. Die roten Maschinen führen mit neun Punkten Vorsprung vor den blauen Bikes - 291 für Ducati gegen 282 für Yamaha. Nur der führende Fahrer in einem Rennen kann für den Hersteller Punkte für diese Meisterschaft erkämpfen, und da Quartararo und Bagnaia gleichauf liegen, sieht es so aus, als könnte sich diese Entscheidung bis Valencia vertagen.

Da Quartararo der einzige Yamaha-Fahrer ist, der bis zum letzten Rennen des Jahres um Podestplätze kämpfen kann, sieht es für Ducati so ziemlich sehr gut aus. Aber glaubt bitte nicht, dass
'El Diablo' diese Party für die berühmte italienische Marke nicht noch verderben könnte.

Der MotoGP™-Rookie des Jahres-Titel

Jorge Martin (Pramac Racing) gegen Enea Bastianini (Avintia Esponsorama). Wer wird das Jahr als bestplatzierter Rookie beenden? Beide Fahrer haben auf ihre Weise sehr beeindruckt: Martin hat einen Sieg, zwei weitere Podiumsplätze und drei Pole-Positions vorzuweisen. Für den Spanier war das Jahr 2021 nach seinem schrecklichen Sturz in Portimao eine Achterbahnfahrt, aber er hat sich phänomenal erholt.

Bastianini, der ein älteres Fahrzeug hat, hatte eine ruhigere erste Saisonhälfte als Martin. Auf P6 in Aragon folgte jedoch ein großartiges erstes MotoGP™-Podium in Misano, bevor 'Bestia' am COTA erneut P6 holte. Der Italiener war in den letzten drei Rennen einer der herausragenden Fahrer - wenn nicht sogar der herausragendste - und deshalb liegen vor den letzten drei Runden nur noch 11 Punkte zwischen dem Ducati-Duo.

Der beste Independent-MotoGP™-Fahrer

Dieser Kampf sieht ein wenig klarer aus als das, was wir bisher betrachtet haben. Johann Zarco (Pramac Racing) liegt mit 141 Punkten fest in Führung dieser Wertung. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) ist mit 104 Punkten der nächstbeste unabhängige Teamfahrer in der Gesamtwertung. Wenn die Ergebnisse in Misano nach dem Geschmack des Franzosen ausfallen, kann der Titel unter Dach und Fach gebracht werden.

Die Moto2™-Fahrer-Wertung

Der Titel in der mittleren Klasse war 2021 hart umkämpft, und alles deutet darauf hin, dass dieser Kampf auch bis zur letzten Sekunde geführt wird. Remy Gardner und sein Red Bull KTM Ajo Teamkollege Raul Fernandez waren in dieser Saison eine Klasse für sich, und nach dem COTA-Drama für Gardner trennen das Tech3 KTM Factory Racing-Duo 2022 nur noch neun Punkte.

Das Momentum ist derweilen sicherlich auf der Seite von Fernandez, aber bei noch drei ausstehenden Rennen liegt der Vorsprung dennoch bei Gardner. Der Spanier lag beim San Marino GP 0,4 Sekunden vor dem Australier und sorgte so für einen Doppelsieg von Ajos Team, was wird also dieses Mal passieren?

Die Moto3™-Fahrer-Wertung

Als Rookie-Sensation Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo) in der Steiermark gewann, fehlten Dennis Foggia (Leopard Racing) 97 Punkte. Jetzt, auf dem Weg nach Misano - einer Strecke, auf der er in dieser Saison bereits gewonnen hat - hat der Italiener den Rückstand auf nur 30 Punkte verkürzt.

In den letzten 10 Rennen hat Foggia nur zweimal nicht auf dem Podium gestanden und hat vier Siege auf seinem Konto verbucht, was beweist, dass er im Moment in Bestform ist, daran besteht kein Zweifel. Doch Acosta hat immer noch die Karten in der Hand. Kann der Spanier seine jüngste Pechsträhne umkehren? Man sollte es nie ausschließen. Und es gibt auch eine kleine Chance, dass Acosta Misano als Moto3™-Weltmeister verlässt, also verpasse keine Sekunde von der Action am übernächsten Sonntag. 

Die Moto3™ Team- und Konstrukteursmeisterschaft

Mit einem Vorsprung von 84 Punkten auf das Solunion GASGAS Aspar Team kann eigentlich niemand dem Red Bull KTM Ajo Team den Titelgewinn auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli streitig machen, zumindest wenn die Ergebnisse stimmen.

Der Kampf um die Konstrukteurswertung zwischen KTM und Honda ist jedoch noch offen. KTM führt mit 308 Punkten, Honda liegt bei 290 Zählern - auf wen setzt ihr?

Der Abschluss des Jahres 2021 wird sensationell sein! Misano, Portimao und dann Valencia werden entscheiden, wo jeder dieser Titel hingeht, und wir können es kaum erwarten. 

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen