Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
17 Tage vor
By motogp.com

Aleix Espargaro wird für technischen Verstoß im FP2 bestraft

Ein potenziell großer Rückschlag für den Aprilia-Fahrer, der im FP2 die zweitschnellste Zeit fuhr...

Aleix Espargaro von Aprilia Racing wurde sein letzter Run des MotoGP™ FP2 bei der Motul TT Assen wegen eines technischen Verstoßes gestrichen. Die Strafe bedeutet, dass der Spanier nach dem Freitagsrennen auf dem TT Circuit Assen nicht mehr Zweiter der kombinierten Zeitenliste ist, sondern nun offiziell der Langsamste im 25-Mann-Fahrerfeld. Espargaro wird daher darauf angewiesen sein, dass das FP3 trocken verläuft, um eine Chance zu haben, das Q1 zu vermeiden. Ein schwerer Schlag für seine WM-Hoffnungen...

Die Rennkommissare stellten fest, dass seine RS-GP mit einem Heck-Wasserspoiler (Zusatz) unterwegs war, während er Slick-Reifen sowohl auf dem Vorder- als auch auf dem Hinterrad benutzte, was einen Verstoß gegen Artikel 2.4.4.7.10.e) der FIM MotoGP™ World Championship Regulations darstellt. Da Espargaros letzter Lauf komplett gestrichen wurde, verliert er die 1:33.452, die er gegen Ende des FP2 fuhr, und ist der einzige Fahrer im Feld ohne offizielle Rundenzeit auf einem Slick-Reifen. Stattdessen fällt er auf seine schnellste Rundenzeit von 1:41,360 zurück, die er bei seinem vorherigen Lauf auf Regenreifen erzielt hatte.

Ein Fahrer, dem eine Strafe droht, die sich auch durch gutes Wetter nicht abmildern lässt, ist Quartararos Teamkollege Franco Morbidelli. Der Italiener wurde für das Rennen am Sonntag mit einer Lon- Lap-Strafe belegt, nachdem er im FP2 zweimal zu langsam auf der Ideallinie gefahren war. Morbidelli, der nach dem Training offiziell die 17. schnellste Zeit fuhr, wurde mit dieser Strafe geahndet, nachdem er bereits beim letzten Grand Prix eine mündliche Verwarnung erhalten hatte.

Alle Rennen LIVE, exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen