Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
22 Tage vor
By motogp.com

Muñoz behält die Führungh am Freitag in Assen

Der Rookie hatte wenig Probleme mit den nassen Bedingungen im niderländischen Asse

David Muñoz' Karriere mag erst ein paar Grands Prix alt sein, aber er zeigte keine Anzeichen von Unerfahrenheit in den beiden nassen Moto3™ Freien Trainings am Freitag bei der Motul TT Assen. Als jüngster Fahrer im Feld mit gerade einmal 16 Jahren war er auf seiner BOE Motorsports KTM sowohl im FP1 als auch im FP2 der Schnellste, nachdem er im Nachmittagstraining auf dem TT Circuit Assen eine 1:49.491 hinlegte. Tatsuki Suzuki (Leopard Racing) und Ryusei Yamanaka (MT Helmets - MSI) komplettierten die Top Drei sowohl im FP2 als auch in der Tageswertung.

Der Regen hält weiter an

Die Fahrer der Leichtgewichtsklasse wurden im FP2 erneut von einer nassen Strecke begrüßt, aber im Gegensatz zum Vormittag hatte der Regen aufgehört, als sie sich auf die Strecke wagten. Muñoz war der erste, der nach nur zwei fliegenden Runden seine Bestzeit aus dem FP1 unterbieten konnte. Er war auch der erste, der die 1:51er und dann auch die 1:50er Marke erreichte. Eine gute Viertelstunde vor Schluss konnte Suzuki die 1:49er-Marke knacken, aber es war ja noch viel Zeit übrig...

Muñoz sparte sich seine Bestzeit für kurz vor der Zielflagge auf und unterbot Suzukis 1:49.672, während Yamanaka eine 1:49.723 fuhr, als die Zielflagge fiel. Scott Ogden (VisionTrack Racing Team) wurde mit einer 1:49,947 Vierter vor Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) mit einer 1:50,070 und Carlos Tatay (CFMoto Racing PrüstelGP) mit einer 1:50,083. Lorenzo Fellon war während der gesamten 40-minütigen Session prominent vertreten und wurde mit einer 1:50.188 Siebter vor seinem Sic58 Squadra Corse Teamkollegen Riccardo Rossi, Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech3) als Neunter und Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) als Zehnter.

Wie schnitten die WM-Anwärter ab?

Das GASGAS Aspar Team-Duo Izan Guevara und Sergio Garcia, die in der Weltmeisterschaft auf den Plätzen zwei und eins liegen, schlichen sich in die Top 14, die über den direkten Einzug ins Q2 am Samstagnachmittag entscheiden, während Dennis Foggia von Leopard Racing nur 21. wurde. Allerdings sind zumindest für das FP3 am Samstagmorgen trockene Bedingungen vorhergesagt, so dass der Italiener gute Chancen haben sollte, das Q1 zu überstehen. Elia Bartolini (QJMotor Avintia Racing Team) stürzte am Ende des FP2 in der Geert Timmer Schikane, aber der Italiener blieb unverletzt. Er beendete die Session auf Platz 23.

Wird Foggia seinen Platz im Q2 sichern, wenn in Assen am Samstagmorgen die Sonne aufzieht? 

Moto3™ Top 10 am Freitag:
1. David Muñoz (BOE Motorsports) - 1:49.491
2. Tatsuki Suzuki (Leopard Racing) + 0,181
3. Ryusei Yamanaka (MT Helmets - MSI) + 0,232
4. Scott Ogden (VisionTrack Racing Team) + 0,456
5. Andrea Migno (Rivacold Snipers Team) + 0,579
6. Carlos Tatay (CFMoto Racing PrustelGP) + 0,592
7. Lorenzo Fellon (Sic58 Squadra Corse) + 0,697
8. Riccardo Rossi (SIC58 Squadra Corse) + 0,749
9. Deniz Öncü (Red Bull KTM Tech 3) + 0,851
10. Jaume Masia (Red Bull KTM Ajo) + 0,865

Alle Rennen LIVE, exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen