Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
29 Tage vor
By Avintia Racing

Baz und Barbera in den Top-5 für Avintia

Verschiedene Strategien, aber ähnlich solide Ergebnisse: Loris Baz und Hector Barbera beglücken Avintia Racing in Brünn.

Die Avintia Racing Piloten Loris Baz und Hector Barbera sicherten sich ein fantastisches Doppel-Top-5-Ergebnis in Brünn. Beide Fahrer gingen mit verschiedenen Strategien heran, die sich auf jeder Seite schließlich auszahlten.

Baz nutzte den gleichen harten Vorder- und Hinterreifen wie der spätere Rennsieger Cal Crutchlow. Er verbesserte sein Tempo im Laufe des Rennens und sicherte sich im Ziel schließlich einen beeindruckenden vierten Platz.

Barbera, der das ganze Rennen über an der Spitze gekämpft hatte, hatte gegen Ende mit der weichen Option der Reifen zu kämpfen. Dazu kam ein technisches Problem, wodurch er keine Chance mehr gegen seinen Teamkollegen hatte und sich mit Platz fünf hinter Baz begnügen musste.

Loris Baz (P4): „Wir hatten ein großartiges Rennen und haben mit den Reifen die richtige Entscheidung getroffen. Da ich so viel mehr wiege als alle anderen muss ich die härteren Reifen nutzen und vor dem Rennen schien der harte Hinterreifen auch für mich die richtige Wahl zu sein. Aber man weiß nie, ob man richtig liegt, denn du weißt nicht, ob es wieder anfängt zu regnen. Wir kamen näher und näher heran, aber uns fehlte ein bisschen, um noch weiter vorn zu landen. Ich denke, dass es uns mit diesem Reifen etwas an Erfahrung gefehlt hat. Das Bike war ziemlich hart und es war schwierig zu überholen. Ich bin sehr glücklich und das ist der beste Weg, um dem Team für die Vertragsverlängerung zu danken. Außerdem habe ich mir ein gutes Rennen gewünscht, um es Luis Salom zu widmen.“

Hector Barbera (P5): „Ich bin glücklich, denn wir hatten ein großartiges Rennen. In der zwölften Runde hatte ich ein technisches Problem und war in den darauffolgenden zehn Runden etwas eingeschränkt. Ich bin dennoch glücklich, denn wir sind jedes Mal näher dran und früher oder später wird ein großartiges Ergebnis kommen. Und ich möchte Loris gratulieren. Ich bin sehr glücklich für ihn, denn er ist ein toller Typ und er hatte einen harten Saisonstart.“