Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
23 Tage vor
By motogp.com

Bastianini mit schnellster Zeit zum Start in Misano

Lokalmatador Enea Bastianini sicherte sich am Freitag zum San Marino GP die Spitze vor Brad Binder und Joan Mir.

Bei sonnigen Wetterbedingungen starteten die Moto3™ Piloten am Freitag mit den ersten beiden Freien Trainings in den Grand Prix TIM di San Marino e della Riviera di Rimini auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli. Unter der italienischen Sonne hatte Lokalmatador Enea Bastianini (Gresini Racing Moto3) die Nase vorn.

Der Italiener fuhr eine Bestzeit von 1:42.805 Minuten und ließ Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) damit knapp hinter sich. Joan Mir (Leopard Racing) sicherte sich den dritten Rang, knapp vor Jakub Kornfeil (Drive M7 SIC Racing Team) und Fabio di Giannantonio (Gresini Racing Moto3).

Jorge Navarro (Estrella Galicia 0,0) belegte den sechsten Rang, gefolgt von Livio Loi (RW Racing GP BV). Schedl GP Racing Pilot Philipp Öttl landete im ersten Freien Training noch auf Position drei, fiel in der zweiten Session des Tages aber bis auf Platz 20 zurück. In den kombinierten Zeitenlisten sicherte sich der Deutsche mit seiner schnellsten Runde vom Vormittag den achten Rang.

Andrea Migno (SKY Racing Team VR46), Jorge Martin (Gaviota Mahindra ASPAR) und Niccolo Antonelli (Ongetta-Rivacold) komplettierten die Top-10.

Hier gibt’s die kombinierten Moto3™ Zeitenlisten vom Freitag.

Empfehlungen