Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
3 Tage vor
By motogp.com

Fenati bleibt am letzten Testtag von Katar vorn

Wüsten- und Sandsturm und Gewitter haben auch den dritten Offiziellen Testtag der Moto3™ in Katar vorzeitig zu einem Ende gebracht.

Regen am ersten Testtag, ein produktiver Tag zwei und am Ende, an Tag 3, erneut Wetterkapriolen: Der Moto3™ Test auf dem Losail International Circuit ist mit einem Sand-, Wüsten- und Gewitter-Sturm zu Ende gegangen. Damit endete die Saisonvorbereitung vorzeitig.

Damit blieb die Reihenfolge vom zweiten Tag mehrheitlich bestehen, denn nur wenige konnten sich am Sonntag noch mal steigern. Rückkehrer Romano Fenati (Marinelli Rivacold Snipers) blieb an der Spitze, mit 0,039 Sekunden Vorsprung vor Jorge Martin (Del Conca Gresini Moto3). Martin war am Samstag gestürzt, zog sich aber nur eine Prellung an der Hand zu. Rang drei ging an Aron Canet (Estrella Galicia 0,0), der nur 0,020 Sekunden hinter Martin landete.

Gabriel Rodrigo (RBA Boe Racing Team) holte sich Rang vier vor dem Leopard Racing Piloten aus Belgien, Livio Loi. Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) wurde Sechster vor dem starken Rookie Ayumu Sasaki (SIC Racing Team).

Niccolo Antonelli (Red Bull KTM Ajo), Juanfran Guevara (RBA BOE Racing Team) und Philipp Öttl (Südmetall Schedl GP Racing) rundeten die Top-Ten ab.

Damit ist die Saisonvorbereitung der Moto3™ abgeschlossen. Das erste freie Training zur Saison 2017 steigt am Donnerstag um 18:00 Uhr Ortszeit (GMT+3) in Losail.