Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
23 Tage vor
By LCR Honda

Crutchlow nach Fingerverletzung operiert

Sehnenverletzung für den Briten, der dennoch an einen Start am Wochenende glaubt

LCR Honda's Cal Crutchlow erlitt eine Verletzung am Zeigefinger der linken Hand, während er sich am Sonntag in seiner Trainingsstation in Italien befand. Am Montagmorgen begab sich der Brite in das Pistoia Hospital, wo man eine Läsion der Streckmuskelsehne feststellte und diese sofort nähte.   

Der zweifache GP- Gewinner reiste dann nach Parma in den Hauptsitz der Clinica Mobile, dort entschied man sich, ihm eine individuell angepasste Schiene anzulegen, um die adäquate Ruhigstellung des Fingers zu gewährleisten. Crutchlow hofft weiterhin, in Misano an den Start gehen zu können.

Cal Crutchlow: "Leider schnitt ich mir gestern mit einem Messer in den Finger. Ich schlief mit der Verletzung, doch als es am Morgen noch immer blutete, fuhren wir in die Notaufnahme des Pistoia Krankenhauses, wo mich Dr. Riccardo Simonti untersuchte und nach der Diagnosestellung behandelte. Ich wurde operiert, um die Sehne wiederherzustellen. Ich wurde sehr gut in dem Klinikum behandelt, alle machten einen sehr guten Job. Nachfolgend besuchte ich einen Handspezialisten in Parma, der mir eine Schiene für den Finger anpasste. Diese gibt mir die Möglichkeit, so gut es geht am Wochenende zum San Marino GP zu fahren. Ich bin mir sicher, es wird schwer werden, doch ich werde wie immer 100% geben. Wir werden sehen, wie es läuft."