Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By motogp.com

Bezzecchi erklimmt Spielberg und schlägt heroischen Martin

Marco Bezzecchi baut mit Sieg vor Bastianini und dem wundersamen Martin seine Moto3™ WM-Führung aus

Marco Bezzecchi (Redox PrüstelGP) hat beim eyetime Motorrad Grand Prix von Österreich auf dem Red Bull Ring in Spielberg seinen zweiten Moto3™ Saisonsieg eingefahren, indem er in einem packenden Rennen Enea Bastianini (Leopard Racing) auf P2 und den heldenhaften Jorge Martin (Del Conca Gresini Moto3) auf P3 verwies. Martin erreichte das Podest nur etwas mehr als eine Woche nach dem Bruch seines linken Handgelenks.

Support for this video player will be discontinued soon.

Bezzecchi erklimmt Spielberg und schlägt heroischen Martin

Bezzecchi erwischte den besten Start, gefolgt von Albert Arenas (Angel Nieto Team Moto3), Martin und Gabriel Rodrigo (RBA BOE Skull Rider). Diese vier Fahrer setzten sich im Verlauf der ersten Runde direkt vom Rest des Feldes ab. Jaume Masia (Bester Capital Dubai) und Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) fanden einige Runden später Anschluss, doch ein Fehler von Dalla Porta ließ diesen erneut in die Hände der zweiten großen Gruppe fallen.

An der Spitze konnte Bezzecchi niemand das Wasser reichen. Martin, Arenas und Masia bekämpften sich hinter dem in der WM führenden Italiener. Der setzte sich in der Schlussphase zweimal bis auf 0,6 Sekunden von seinen Verfolgern ab, doch der wundersame Martin holte wieder auf. Für den Honda-Piloten waren speziell die beiden Schlusssektoren der Strecke ein starkes Terrain. Dies ließ spannende letzte Runden erwarten.

Auch Bastianini war noch nicht geschlagen. Er legte kurz vor Schluss die schnellste Rennrunde hin und holte damit seinerseits auf. Bezzecchi führte mit einer halben Sekunde Vorsprung, als Arenas in Kurve 1 die Linie verpasste. Bastianini hatte daraufhin Martin und Masia direkt vor sich. Martin wurde in Kurve 6 überholt, dann ging Masia in der vorletzten Kurve zu weit, wobei Bastianini vorbeikam. In der letzten Kurve ging auch Martin an seinem spanischen Landsmann vorbei und holte sich damit den letzten Podestplatz. Derweil brachte Bezzecchi seinen zweiten Saisonsieg unter Dach und Fach und hat mit diesem seine WM-Führung auf 12 Punkte Vorsprung ausgebaut.

Arenas wurde Vierter vor Dalla Porta und Masia, die P5 und P6 belegten. Dem Piloten mit der Startnummer 5 ging sein erster Podestplatz damit knapp durch die Lappen. Ayumu Sasaki (Petronas Sprinta Racing) kreuzte die Linie als fantastischer Siebter, während Rodrigo bis auf P8 abrutschte. Tony Arbolino (Marinelli Snipers Team) belegte P9 vor Aron Canet (Estrella Galicia 0,0), der die Top 10 abrundete.

Support for this video player will be discontinued soon.

#AustrianGP: Moto3™ Rennen

Fabio Di Giannantonio (Del Conca Gresini Moto3) lag auf P11 nur 0,015 Sekunden hinter Canet. John McPhee (CIP – Green Power) schloss eine fantastische Aufholjagd vom 30. Startplatz kommend auf P12 ab. Jakub Kornfeil (Redox PrüstelGP), Philipp Öttl (Südmetall Schedl GP Racing) und Marcos Ramirez (Bester Capital Dubai) komplettierten die Top 15.

Mit Blick auf die WM war es Bezzecchis großer Tag. Doch wie wichtig wird der dritte Platz für Martin sein? Es war einfach eine erstaunliche Leistung des Spaniers, der nun zwei Wochen Erholungszeit hat, bevor es mit dem British GP in Silverstone weitergeht.

Alle Rennen LIVE & OnDemand sowie die komplette Videosammlung von motogp.com inklusive Technik-Features, exklusiver Interviews und historischer Rennen bietet der MotoGP™ VideoPass - jetzt mit 50% RABATT!