Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
9 Tage vor
By motogp.com

Marquez stellt am ersten Tag Rundenrekord ein

Der amtierende Weltmeister ist Schnellster vor Viñales und Miller, große Namen beendeten das FP2 außerhalb der Top10

Marc Marquez (Repsol Honda Team) legte im zweiten Freien Training des VisitQatar Grand Prix ein ordentliches Tempo vor und blieb mit einer Zeit von 1:53.380 drei Zehnteln unter dem vorherigen Rundenrekord. Der Spanier Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) belegte Platz zwei mit 0,474 Sekunden Rückstand und Jack Miller (Alma Pramac Racing) komplettierte die ersten drei Plätze.

Nachdem der Start aufgrund der Streckenbedingungen etwas verzögert wurde, folgten die Zeitangriffen rasch. Es war eine verrückte zweite Session in der Königsklasse, bei der die Fahrer die beste Chance hatten, sich automatischen einen Q2-Platz für das Qualifying am Samstag zu sichern. Es war Marquez, der nach etwas mehr als fünf Minuten FP2 die schnellste Runde des bisherigen Wochenendes fuhr und damit den Ton für den Rest der Sitzung angab.

Rookie Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) war der erste, der die weiche Reifenkombination einsetzte und der Moto3™ -Weltmeister von 2017 ließ die Zeiten-Bildschirme aufleuchten, mit weniger als 15 Minuten auf der Uhr.

Miller übernahm dann auf seiner GP19 einige Minuten die Spitze, bevor Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) sich an die Spitze des Feldes schoss. Dies geschah, nachdem er in Kurve 1 des zweiten Training zu Sturz kam und sein Motorrad im Kies Feuer fing. Andrea Dovizioso (Mission Winnow Ducati) übernahm dann, aber Viñales folgte ihm wie ein Schatten, doch am Ende hatte Marquez das letzte Wort, als er sich mit 0,474 Vorsprung vor dem Yamaha-Piloten platztierte und damit einen neuen Rundenrekord auf dem Losail International Circuit aufstellte.

Viñales und Miller behielten P2 und P3 und Danilo Petrucci (Mission Winnow Ducati) lag mit 0,673 Rückstand auf Rang vier. Rookie Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) hatte eine großartige Session. Der Franzose rundete die ersten fünf Plätze ab und sichert sich damit einen provisorischen Q2-Platz. Dovi entschied sich schließlich für P6. Morbidelli beendet den Freitag auf dem siebten Platz. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) sprang in seiner letzten Runde mit einer 1:54.320 in die Top Ten. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) und Mir belegen nach starken Trainingseinheiten jeweils P9 und P10.

Es gibt einige große Namen, die in den Top Ten fehlen und so, wie die Dinge stehen, müssen sie sich durch das Q1 kämpfen, um im Q2 noch um die Pole kämpfen zu können. Jorge Lorenzo (Repsol Honda Team) beendet den Tag auf P11, nachdem er im FP1 den zweiten Platz belegt hat. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) liegt knapp hinter seinem Teamkollegen Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) auf P13 und P12 und die 1:55.048 von FP1-Führenden Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) war im FP2 nur noch gut genug für P16. “The Doctor" ist der einzige Fahrer, der seine Zeit im FP2 nicht verbessern konnte.

Nach der FP2-Session sind wir für den ersten Samstag der Saison gut aufgestellt. Kann sich jemand im FP3 verbessern? Finde es heraus, wenn die Königsklasse um 15:15 Uhr Ortszeit (GMT + 3) erneut ausrollt.

Top 10:
1. Marc Marquez - (Repsol Honda Team) – 1:53.380
2. Maverick Viñales - (Monster Energy Yamaha MotoGP) - +0.474
3. Jack Miller - (Alma Pramac Racing) +0.528
4. Danilo Petrucci - (Mission Winnow Ducati) +0.673
5. Fabio Quartararo - (Petronas Yamaha SRT) - +0.774
6. Andrea Dovizioso - (Mission Winnow Ducati) - +0.876
7. Franco Morbidelli - (Petronas Yamaha SRT) +0.895
8. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) +0.940
9. Aleix Espargaro - (Aprilia Racing Team Gresini) +0.987
10. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) +1.022

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Schau Dir jedes Rennen 2019 LIVE & auf Abruf an und genieße mit dem MotoGP ™ VideoPass die gesamte Videobibliothek von motogp.com, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen