Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
17 Tage vor
By motogp.com

Marquez fliegt in Frankreich zum Moto2™ Sieg

Für den EG 0,0 Marc VDS Fahrer war es der erster Sieg seit Motegi 2017

Alex Marquez von EG 0,0 Marc VDS hat nach einer dominanten Fahrt beim Shark Helmets Grand Prix de France seinen ersten Sieg in der Moto2™ -Klasse seit Motegi 2017 eingefahren. Der Spanier schließt zur WM-Führung auf, nachdem Tabellenführer Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP40) in der zweiten Runde ausgefallen ist und sich die rechte Schulter ausgekugelt hat.

Tom Lüthi von Dynavolt Intact GP schoss aus der Mitte der ersten Reihe direkt auf Eins in der ersten Kurve. Andrea Locatelli von Italtrans Racing Team stürzte Turn 3 in spektakulärer Manier mit einem Highsider. In der zweiten Runde klappte dem Meisterschaftsführenden Baldassarri in der zehnten Kurve das Vorderrad ein und riss Mattia Pasini bei seinem Petronas Sprinta Racing Debüt mit zu Boden, wodurch der Titelkampf wieder offen ist.

Lüthi rutschte ab Runde drei immer weiter nach hinten, nachdem das EG 0,0 Marc VDS-Duo, Marquez und Xavi Vierge, die Plätze eins und zwei einnahmen. Dann fing Simone Corsi (Scuderia Tasca Racing Team) plötzlich an, die Aufmerksamkeit aller zu erregen. Der erfahrene Italiener machte in den ersten fünf Runden des Rennens dreizehn Plätze gut, indem er vom 18. auf den vierten Platz vorrückte, aber damit war noch nicht genug.

Corsi strebte seinen ersten Grand-Prix-Sieg seit dem 125ccm-GP von Valencia im Oktober 2008 an und setzte sich an Lüthi vorbei auf den dritten Platz und verdrängte Vierge eine Runde später auf den zweiten Platz. Marquez hatte zu diesem Zeitpunkt mehr als eine Sekunde Vorsprung, aber der 32-Jährige kam in jeder Runde näher und schnitt die Lücke nach vorne ab.

Das war, bis der Routinier in Runde 11 einen Rookie-Fehler machte. In Kurve 13 knickte ihm das Vorderrad seiner Kalex ein und so schmiss er seine Chance auf einen Sieg, fast elf Jahre nach seinem letzten Erfolg, weg. Dieser Sturz brachte Marquez einen Vorsprung von 1,5 Sekunden, den er langsam auf zwei Sekunden ausdehnte.

Der Kampf um das Podium ging jedoch weiter: Jorge Navarro von Lightech Speed ​​Up und Augusto Fernandez von FlexBox HP40 wurden Zweiter und Dritter. Das spanische Duo, die beide um ein back-to-back Podium kämpfte, setzte sich von Vierge auf Position vier ab.

In der Schlussphase machte die Beiden in ihrem Zweikampf einige Fehler, sodass sie immer wieder aneinander vorbei zogen, während Alex Marquez an der Spitze entspannt die Ziellinie überquerte - der erste spanische Sieg der Moto2 seit Marquez‘ letztem Sieg im Oktober 2017.

Im Kampf um die Podiumsplätze dahinter, war es Navarro, der dank eines letzten Angriffs in Kurve 3 innen vorbeizog und sein drittes Podium in Folge einheimste und jetzt Dritter der Gesamtwertung ist, mit elf PunktenRückstand zu Baldassarri. Ein weiterer Podiumsplatz ging an Fernandez, der nach der Enttäuschung über Baldassarris Sturz das Wochenende für den Flexbox HP40-Kader rettete.

Red Bull KTM Ajo´s Brad Binder hatte nach der Einführung eines neuen Chassis sein bestes Saisonergebnis eingefahren, nachdem er Vierge auf Platz vier bezwang. Lüthi, der sich in den letzten Runden im Schadensbegrenzungsmodus befand, kam als Sechster über die Linie, was bedeutet, dass er jetzt mit sieben Punkte Rückstand zu Baldassarri in Richtung Mugello blickt.

Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) nahm den siebten Platz ein, das bisher beste Moto2™ Ergebnis für den Rookie. Dahinter überquerte Dynavolt Intact GP Pilot Marcel Schrötter und American Racing KTM Iker Lecuona die Ziellinie, bevor SKY Racing Team VR46 des Nicolo Bulega die Top10 abgerundet hat.

Top 10:
1. Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS)
2. Jorge Navarro (Lightech Speed Up) + 1.119
3. Augusto Fernandez (FlexBox HP 40) + 1.800
4. Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) + 6.015
5. Xavi Vierge (EG 0,0 Marc VDS) + 7.057
6. Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) + 9.401
7. Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) + 10.095
8. Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) + 10.475
9. Iker Lecuona (American Racing KTM) + 11.246
10. Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) + 17.112

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

 

Empfehlungen