Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
25 Tage vor
By motogp.com

Junge Gesichter an der Spitze am Freitag

Zwei Rookies befinden sich unter den ersten Fünf, als der Freitag in Barcelona einen Wahnsinnsausbruch hervorruft

Fabio Quartararo von Petronas Yamaha SRT, der sich vor weniger als zwei Wochen einer Arm-Pump-Operation unterzogen hat, beendete den Freitag beim Gran Premi Monster Energy de Catalunya dank einer letzten fliegenden Runde von 1:40.079 an der Spitze der Zeitenliste. Der Rookie führt Andrea Dovizioso von Mission Winnow Ducati mit fast drei Zehnteln Vorsprung an. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) vervollständigt die Top Drei.

Nach einem wolkigen FP1, zeigte sich die Sonne für die zweite Session des Tages, während in der Nachmittagssession die vorläufigen Q2-Plätze vergeben wurden. Quartararo machte in der Anfangsphase des FP2 einen Ausflug ins Grüne, aber nachdem er das FP1 auf dem zweiten Platz beendet hatte, konnte der Franzose am Nachmittag noch einen drauflegen, wodurch er Dovizioso am Freitag hinter sich ließ. Ein herausragender letzter Sektor ebnete den Weg für Quartararo, der am ersten Tag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya 0,281 Sekunden schneller als der Rest war. Der Sieger des katalanischen GP 2017, Dovi, fuhr vom ersten zum zweiten Freien Training von Platz vier auf Platz zwei.

Schnellster in Barcelona ist nicht, wie erwartet, der bisher WM-Führende Repsol Honda Pilot und Lokalmatador, Marc Marquez (Team). Nakagami setzte sich im FP1 mit Bravour durch und beendete das FP1 auf P5, nur dass der Japaner am Nachmittag noch besser abschneiden konnte und in der Kombination Dritter wurde. 0,302 Sekunden trennten Nakagami und Quartararo, während erfahrene Piloten am Freitag in Barcelona von den Jungspunden herausgefordert wurden.

Einer dieser erfahreneren Fahrer ist der Spanier Pol Espargaro von Red Bull KTM Factory Racing - er verbesserte seine Zeit im FP2 um mehr als eine Sekunde und wurde Vierter. Damit standen vier verschiedene Hersteller unter den ersten Vier. Der amtierende Moto2™-Weltmeister, Francesco Bagnaia (Pramac Racing) schließt die Top 5 mit seiner Desmosedici GP18 ab - der Italiener fuhr im zweiten Training ebenfalls eine Sekunde schneller.

Der VR46-Kollege, Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) beendete den Tag auf P6 und festigte damit seine Top10-Pace, nachdem er im FP1 auf P8 lag, wobei Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) knapp hinter seinen beiden Auszubildenden auf P7 landete. Der Doktor hat in den letzten Phasen des FP2 gute Fortschritte gemacht und bestätigt damit seine Top-10 Pace. Der Mugello-Rennsieger, Danilo Petrucci (Mission Winnow Ducati), P18 im FP1, beendet Tag 1 auf Rang acht. Marquez ist der einzige Fahrer im 23-Mann-Feld, der sich im FP2 nicht steigern konnte - P9 für den siebenfachen Champion, wobei er im zweiten Training keinen neuen weichen Reifen benutzt hat. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) rundet die Top Ten mit nur 0,623 Sekunden Rückstand ab.

Johann Zarco (Red Bull KTM Werksrennsport) stürzte in den letzten zehn Minuten des Trainings in Kurve 14 nachdem es so aussah, als könnte er der Top 10 bedrohlich nahe kommen. Mir fiel in Kurve 2 am Ende des Tages ebenfalls aus - Fahrer ok. Alex Rins von Team Suzuki Ecstar stürzte ebenfalls, nachdem der Spanier in der frühen Phase des FP2 die Kontrolle über seine GSX-RR verlor.

Tag 1 hat gezeigt, dass am Samstag eine Menge Gesprächsthemen und Fragen zu beantworten sind. Das Feld sieht unglaublich konkurrenzfähig aus. Die Top-19-Plätze liegen alle in weniger als einer Sekunde und im FP3 haben die Fahrer, darunter Rins, Jorge Lorenzo (Repsol Honda Team) und Maverick Viñales von Monster Energy Yamaha MotoGP, noch die Chance, sich einen automatischen Q2-Platz zu sichern.

Das wichtige FP3 solltest Du keinesfalls verpassen - um 09:55 Uhr Ortszeit (GMT + 2) geht es nämlich schon wieder weiter.

Top 10 kombiniert:
1. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) – 1:40.803
2. Andrea Dovizioso (Mission Winnow Ducati) + 0.281
3. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 0.302
4. Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) + 0.314
5. Francesco Bagnaia (Pramac Racing) + 0.392
6. Franco Morbideilli (Petronas Yamaha SRT) + 0.438
7. Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.441
8. Danilo Petrucci (Mission Winnow Ducati) + 0.520
9. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0.613
10. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) + 0.623

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen