Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
28 Tage vor
By motogp.com

Es gibt keinen Ort wie Assen. Bist du bereit für noch mehr A

Erinnerst du dich an letztes Jahr? Die „Cathedral of Speed" ist ein Rennen, das man keinesfalls verpassen sollte.

Die Schlagzeilen in Barcelona wurden von einem bestimmten Zwischenfall beherrscht, aber im Hinblick auf den Motul TT Assen sollten wir damit abschließen. Das Drehbuch für den GP von Katalonien wurde schon früh festgeschrieben, aber wenn es einen Ort gibt, an dem der Plan immer auf den Kopf gestellt wird, ist es Assen. Egal, ob es sich um die letzte Schikane handelt, um die unglaublich spannenden Rennen, die wir schon auf dieser Strecke gesehen haben oder um die Wetter-Risiken - der niederländische GP ist und bleibt ein absoluter Klassiker. Diese Strecke ist schon so lange im Rennkalender vertreten, da steckte die MotoGP Weltmeisterschaft noch in den Kinderschuhen. Es gibt keinen Ort, wie diese Motorsport-Kathedrale.

Support for this video player will be discontinued soon.

Dutch TT...können sie die Show wiederholen?

Für den WM-Führenden Marc Marquez (Repsol Honda Team) ist es eine Mischung aus guten und nicht so guten Erinnerungen, aber in dieser Saison kommt er mit 37 Punkten Vorsprung in Holland an. Er ist jetzt auch in der besten Position, um mit seiner Macht zu spielen - angreifen oder verteidigen. Wird er den sicheren Weg gehen, um seine Führung zu wahren? Oder wird er sich frei genug fühlen, alles zu geben und damit gegebenenfalls ein paar Punkte auf’s Spiel setzen?

Support for this video player will be discontinued soon.

Was genau ist in Kurve 10 beim CatalanGP passiert?

Andrea Dovizioso (Ducati Team) ist einer Derer, die hoffen, dass Marquez die falsche Hand spielt. Nach einem erneut herausragenden Start sah "DesmoDovi" Anfangs gut aus, wurde aber Opfer vom berühmt berüchtigten Barcelona Zwischenfall. Jetzt geht es für den Italiener um Alles. Es reicht nicht mehr aus, das Treiben nur zu beobachten. Jetzt muss er mit allem was er hat angreifen, um die Führung von seinem Kontrahenten zu minimieren. Sowohl er, als auch sein Teamkollege Danilo Petrucci haben gezeigt, dass sie es mit Marquez aufnehmen und diese Saison gewinnen können - aber können sie das auch in Assen?

Support for this video player will be discontinued soon.

GRATIS Video: Viñales und Marquez mit Berührung in Assen!

Einen Joker gibt es noch - im Hinblick auf den Kampf Honda gegen Ducati an der Spitze, ist es Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) der sich zwischen die Spitzenmächte drängen kann. Besonders in Assen wird es ein Kopf-an-Kopf Rennen. Das Qualifying war ein herausragender Tag für die Iwata-Marke in Barcelona, ​​bevor Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) große Erfolge im Rennen verbuchen konnte. Nach dem Quartararo an dem Wochenende seinen ersten MotoGP Sturz einstecken musste, holte er in Katalonien sein erstes Podium, was die Nerven des Rookies vor Assen beruhigen sollte - aber in den ersten paar Runden war es Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP), der an die Spitze schoss.

Support for this video player will be discontinued soon.

In 15 min: MotoGP™ Highlights aus Barcelona

Nach einigen schleppenden Angriffsversuchen und einem Frühstart war Viñales 2019 der Mann, der erst spät in die Saison gefunden hat, wobei der der Pechvogel  einige Male unverschuldet ausfiel. Aber in Barcelona war er aggressiver vom Start weggekommen, als wir es jemals von ihm gesehen haben - leider wurde sein Rennen durch den Lorenzo Crash ruiniert. Hätte der die Pace das ganze Rennen halten können? In Assen wird es interessant sein, zu sehen, was die Nummer 12 anrichten kann, nachdem er 2018 eine der Schlüsselfiguren in der Schlacht von Assen war. Sein Teamkollege wird wahrscheinlich seine Augen auf ihn gerichtet haben.

Valentino Rossi füllt überall die Tribünen und der niederländische GP ist da keine Ausnahme. Auf einigen Strecken hat er jedoch bessere Streckenrekorde aufgestellt als auf anderen und der TT Circuit Assen ist einer, den die Nummer 46 immer wieder bezwungen hat. Wenn der Samstag in Katalonien und die Zeit vor dem Sturz einen Präzedenzfall darstellen, ist Rossi mehr als eine echte Podiumsbedrohung. Dann gibt es da noch Rins. Ein weiteres hartes Qualifying in Barcelona wurde am Renntag von dem Suzuki-Mann schnell ausgemerzt, als er sich mitten im Kampf um das Podium befand. Er sah bestimmter aus, als sein normaler Fahrstil, als er gegen Danilo Petrucci vorging. Er war kurz vor dem Podium, als ein Ausweichmanöver ihn ein paar Plätze zurückwarf, aber er hatte das Tempo und er war einer der herausragenden Darsteller im Kampf um die niederländische GP Krone letzte Saison. Er ist ein weiterer Neuzugang in der ständig wachsenden Liste der Jungspunde, die sich an der Spitze behaupten können.

Support for this video player will be discontinued soon.

#DutchGP: MotoGP™ Rennen

Jack Miller (Pramac Racing) gewann in Assen seinen bislang einzigen Grand Prix in der Königsklasse und blieb in Katalonien auf Distanz. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) will seine Kontrolle über die Fahrerwertung des Independent Teams und Teamkollege Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemistu) zurückerlangen. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) will im Kampf um den Rookie des Jahres gegen Quartararo gewinnen und Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) will das Samstags-Tempo in WM-Punkte am Samstag umwandeln. Jorge Lorenzo (Repsol Honda Team) möchte seinen großartigen Start in Barcelona wiederholen, allerdings nur den Teil, bevor alles schief gelaufen ist und Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) setzt alles an seine Genesung. Sein Bruder Pol Espargaro (Red Bull KTM Werksrennsport) will einfach weiter für eine unglaublich beeindruckende Saison belohnt werden. Die Geschichten, Schlachten und Angriffe in Assen sind endlos.

Der TT Circuit Assen ist mehr als nur ein Stück Nostalgie. Jahr für Jahr sorgt er für legendäre Rennen und 2019 wird es wahrscheinlich nicht anders sein. Die Gesamtwertung wurde in Barcelona ordentlich durchgemischt, aber in der vergangenen Saison hat der niederländische GP eines der besten MotoGP™ Rennen aller Zeiten geliefert. Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass die Assen TT uns nicht mit einem weiteren ruhmreichen Rennen segnen wird.

Schalte am Sonntag, dem 30. Juni ein, wenn die letzten Sekunden in der Startaufstellung ablaufen und einer der heißesten Kämpfe des Jahres entfacht wird - Du wirst nicht enttäuscht sein.

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen