Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
24 Tage vor
By motogp.com

Miller deutet auf die Ducati-Aufstellung für 2020 hin

Der Australier bestätigte beinahe, dass er auf einem der neuesten 2020er-Motorräder sitzen wird

Jack Miller hat so ziemlich eindeutig bestätigt, dass er für die MotoGP™ -Weltmeisterschaft 2020 in den Farben von Pramac Racing bleiben wird und wieder eine Ducati Desmosedici steuern wird. Der Australier sagte, dass "alles getan wird, um demnächst Nägel mit Köpfen zu machen", um in der nächsten Saison an der Seite von Francesco Bagnaia (Pramac Racing) zu bleiben.

Diese Neuigkeit hilft auch dabei, den Rest des Ducati-Puzzles zusammenzusetzen. Danilo Petrucci vom Ducati-Team wird voraussichtlich für eine zweite Saison mit Andrea Doviziso (Ducati-Team) im Werksteam bleiben. Außerdem bleibt Rookie Bagnaia ebenfalls der Bologna-Fabrik treu, wird aber der vierte Mann sein, der eine GP20-Maschine steuert.

„Noch ist nichts unterzeichnet, aber wir arbeiten daran“, sagte der DutchTT-Sieger von 2016, als er nach seinen Plänen für das nächste Jahr gefragt wurde. "Heute finden weitere Besprechungen statt, nur kleine Dinge. Es sieht so aus, als würden wir nächstes Jahr alle GP20 Motorräder bekommen, also werden die Jungs im Werk ordentlich zu tun haben.“

„Ich hatte das Glück, nach Mugello wieder dorthin zu fahren, und natürlich waren alle so begeistert, trotz des Sturzes und allem. Beim Betreten des Gebäudes wurden wir mit großem Applaus begrüßt. Die Jungs im Werk machen wirklich alles in ihrer Macht stehende. Es ist ein erstaunliches Werk und eine Ehre Teil davon zu sein."

Miller hat diese Saison bisher entweder unter den ersten Fünf abgeschlossen oder die Zielflagge nicht gesehen, aber am Austragungsort seines bislang einzigen Sieges in der Königsklasse kann Jackass den Verbleib bei Ducati im Jahr 2020 vielleicht mit einem zweiten Podiumsplatz in der Saison feiern?

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen