Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
16 Tage vor
By motogp.com

Red Bull Ring: eine aggressive Herausforderung

Vier Geraden, Stress für eine Seite des Reifens und ein abriebsreicher Asphalt machen Spielberg zu einem der härtesten Tests für Michelin

Die nächste Station der MotoGP™ -Tour in Europa geht in die malerischen Hügel von Spielberg zum Red Bull Ring. Die Strecke mag für ihre langen Geraden berühmt sein, aber das bedeutet nicht, dass die Strecke für Michelin keine Herausforderung darstellt.

Tatsächlich ist es eine der Schwierigsten der 19 MotoGP™-Strecken. Eine sehr abriebsreiche Strecke, die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit im Kalender, sieben Rechtskurven und vier Geraden machen den Red Bull Ring zu einer anspruchsvollen Rennstrecke für die Reifen. Um diesen Anforderungen entgegenzuwirken, hat Michelin asymmetrische Gummis für die hinteren Slick-Reifenmischungen mitgebracht. Die weichen, mittleren und harten Reifen haben eine härtere rechte Seite. Der Gummi hat jedoch eine spezielle Konstruktion, die speziell für die hohen Temperaturen ausgelegt ist, die sich um den Red Bull Ring aufbauen können, wobei der gesamte Reifen starken Belastungen ausgesetzt ist. Für die vorderen Slicks haben die weichen, mittleren und harten Reifen ein symmetrisches Finish.

Die österreichische Anlage ist eingebettet in die Berge und daher anfällig für widrige Wetterbedingungen. Die Michelin Power Rain-Reifen werden in weich und mittel erhältlich sein, wobei der hintere Soft ein asymmetrisches Design aufweist, das seinem glatten Gegenstück ähnelt. Der Medium Hinterreifen hat zusammen mit den beiden vorderen Reifenmischungen ein symmetrisches Finish.

Support for this video player will be discontinued soon.

Lorenzo vs. Marquez: Packender Showdown in Spielberg

An diesem Wochenende findet auch die zweite Austragung des FIM Enel MotoE™ World Cups statt und Michelin bietet den 18 Energica Ego Maschinen einen glatten und Medium-Vorderreifen, sowie und einen weichen Hinterreifen, die beide symmetrisch sind. Bei Nässe sind symmetrische, weiche Vorder- und besonders weiche Michelin Power Rain-Hinterreifen vorgesehen.

Piero Taramasso - Zweirad-Manager von Michelin Motorsport: „Spielberg ist wirklich eine einzigartige Strecke, sowohl vom Standort als auch vom Layout her. Es ist eine von nur zwei Strecken, auf die wir einen speziell konstruierten Hinterreifen mitbringen müssen - die andere ist Buriram in Thailand -, da das Heck aufgrund der vielen Geraden extreme Temperaturen aufbauen kann, sodass diese Konstruktion zur Hitze-Kontrolle ausgelegt ist . Die Oberfläche ist auch sehr abrasiv, aber wir haben die richtigen Mischungen, um während des gesamten Rennens eine gute Konsistenz zu gewährleisten und eine Auswahl an Frontmischungen, die den Fahrern die Kontrolle gibt, die sie in den Bremsbereichen benötigen. Nach dem Debüt auf dem Sachsenring im letzten Monat ist dies auch das zweite Wochenende, an dem wir die MotoE austatten. Wir werden wieder nur eine Reifenmischung für das Vorder- und Hinterrad liefern und es wird sehr interessant sein zu sehen, wie sich die Motorräder hier auf der schnellsten MotoGP-Strecke des Jahres schlagen.“

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen