Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
11 Tage vor
By motogp.com

Misano: mittlerer Abrieb, technisch und präzise

Welche Reifen stehen den MotoGP™ -Fahrern für Runde 13 zur Verfügung?

Ein Date an der Adriaküste wartet auf Michelin und die MotoGP™ -Fahrer, die sich auf den 4,226 km langen Misano World Circuit Marco Simoncelli für den Gran Premio Octo di San Marino e della Riviera di Rimini vorbereiten.

Misano hat ein technisches und präzises Layout mit langsamen und schnellen Kurven kombiniert mit schnellen Geraden. Sechs Links- und zehn Rechtskurven sowie eine mittelschwer abrasive Oberfläche bedeuten, dass Michelin einen ganz bestimmten Reifensatz für den San Marino GP mitbringen muss. Die gewählten weichen-, mittleren- und harten Mischungen weisen eine symmetrische Vorderseite auf, wobei es eine weiche symmetrische Option für das Hinterrad gibt. Die hinteren Medium- und Hartmischungen besitzen alle eine asymmetrische Oberfläche mit einem härteren Gummi auf der rechten Seite, um die zusätzlichen Kurven zu bewältigen, die in diese Richtung führen.

Support for this video player will be discontinued soon.

Streckenaufbau: Teams rüsten sich für den Misano Circuit

Die Küstenlage von Misano und die Nähe zu bergigem Gelände können auch zu heftigen Regengüssen führen, wie wir in den letzten Jahren gesehen haben. Die Power Rain-Reifen von Michelin umfassen eine symmetrische weiche -, und einen Mediumvorderreifen sowie eine extra weiche symmetrische und eine weiche asymmetrische Hinterreifen-Option.

Darüber hinaus hat Michelin an diesem Wochenende den FIM Enel MotoE™ -Weltcup zu versorgen. Die „Energica Ego Corsa“ -Maschinen werden mit den Michelin Slick MotoE™ -Reifen ausgestattet, die speziell für die Elektromotorräder entwickelt wurden. Die Single-Compound-Auswahl wird als Medium Front mit einem weichen Hinterrad angeboten, die beide symmetrisch sind. Wenn nasses Wetter eintrifft, werden dem 18-köpfigen Starterfeld symmetrische weiche Vorder- und besonders weiche hintere Michelin Power Rain-Reifen zur Verfügung stehen.

Piero Taramasso - Zweirad-Manager von Michelin Motorsport: „Misano war in der Vergangenheit eine sehr gute Veranstaltung für uns, da wir in den Sessions viele schnelle Runden und gebrochene Rekorde gesehen haben. Die Reifen zeigten das ganze Wochenende über eine sehr gute Leistung und im Rennen wurden alle sechs Compounds eingesetzt, mit schnellen und konstanten Rundenzeiten und das über die kompletten 27 Runden. Dies ist etwas, was wir in diesem Jahr nachholen möchten. Wir haben daher eine Reihe von Reifen mitgebracht, mit denen dies möglich sein sollte. Offensichtlich ist der Asphalt ein Jahr älter, also müssen wir sehen, wie er funktioniert. In Misano werden wir auch eine weitere Premiere erleben, da die MotoE am Wochenende zwei Rennen bestreiten wird. Es wird sehr interessant sein zu sehen, wie das funktioniert und ob sich die Strategie vom Samstag ändert und wie die Fahrer mit dem Rennen am Sonntag fertig werden und es planen. "

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Funktionen, exklusiver Interviews und klassischer Rennen