Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
3 Tage vor
By motogp.com

Suzuki ist der 10 Moto3™ Sieger im Jahr 2019

Der emotionale Sieg des japanischen Fahrers in Misano setzt das Rekordjahr in der Leichtgewichtsklasse fort

Tatsuki Suzuki’s umwerfender Sieg auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli für das SIC58 Squadra Corse beim GP Octo di San Marino e della Riviera di Rimini ließ die Zahl der Moto3™ Sieger von 2019 in den zweistelligen Bereich steigen.

Es ist bereits eine Rekordsaison in Bezug auf verschiedene Sieger in einer unglaublichen Moto3™ -Saison, aber 10 verschiedene Sieger in 13 Rennen zeigen, wie hart umkämpft die Leichtgewichtsklasse ist. Und es gibt noch viele andere potenzielle Rennsieger, daher wäre es keine Überraschung, wenn diese Zahl noch weiter steigt. Zwei von ihnen, Rookie Ai Ogura (Honda Team Asia) und Andrea Migno (WWR), stürzten in der letzten Runde in Misano aus dem Kampf um den ersten Platz.

Support for this video player will be discontinued soon.

Tatsuki Suzuki hält sein Versprechen, Marco Simoncelli zu ehren

In der Meisterschaft konnte Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) seinen Vorsprung auf Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) ausbauen, nachdem der Spanier großes Pech hatte und er sein Rennen durch Probleme an seiner KTM vorzeitig beenden musste, als er um die Führung kämpfte. Eine bittere Pille für den Titelkandidaten. 22 Punkte sind der Unterschied vor dem MotorLand Aragon an diesem Wochenende und während das Duo - neben Tony Arbolino (VNE Snipers) - in dieser Saison die herausragenden Fahrer waren, hat Dalla Porta nur einen Sieg auf dem Sachsenring eingefahren, während Canet zwei Siege verbuchen konnte, einen in Amerika und den in der Tschechischen Republik.

Es ist die Konstanz des Paares, die es auf den ersten beiden Plätze in der Meisterschaft hält, wobei der Drittplatzierte, Tony Arbolino, bislang auch zwei Siege einfahren konnte - in Mugello und Assen -, wodurch der Italiener nur acht Punkte hinter Canet liegt. Der Vierte in der Meisterschaft ist Marcos Ramirez (Leopard Racing) - ein weiterer Kandidat, der zwei Siege einfahren konnte, nämlich in Barcelona und Silverstone. Niccolo Antonelli (SIC58 Squadra Corse) holte einen Sieg in Jerez.

Support for this video player will be discontinued soon.

Suzuki holt emotionalen Moto3™ -Sieg. Das sagt die Top 3...

John McPhee (Petronas Sprinta Racing), ein Podiumsplatzierter in Misano, gewann 2019 in Le Mans, während Jaume Masia (WWR) in Argentinien den Sieg errang. Durch den Sieg von Suzuki sprang der Japaner in der Gesamtwertung auf den neunten Platz und ließ den Italiener und Red Bull Ring-Sieger Romano Fenati (VNE Snipers) hinter sich, nachdem dieser in Misano einen Bruch des linken Kahnbeins erlitt. Kaito Toba (Honda Team Asia), der GP-Star von Qatar, belegt den 16. Platz in der Meisterschaft. Der japanische Fahrer ist bisher nicht in der Lage, auf diesen beeindruckenden Sieg in der Eröffnungsrunde aufzubauen.

Das sind also unsere aktuellen Moto3™ Gewinner von 2019. Sechs Runden vor Schluss gibt es keinen Grund zu glauben, es könnten sich nicht noch andere dieser Liste anschließen. Aragon ist der nächste Grand Prix- wer wird sich dort durchsetzen, bevor der Titelkampf in die alles entscheidende Etappe geht?

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Funktionen, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen