Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Migno am Freitag uneinholbar; Rodrigo Spitzenreiter im FP2

Andrea Migno hat seine Konkurrenten mit einer starken Rundenzeit am Morgen in die Knie gezwungen, konnte seine FP1 Zeit jedoch nicht toppen

Das FP2 hatte die Aussicht, eines der wichtigsten Sessions zu werden. Das trockene Wetter könnte bedeuten, dass die Moto3™ -Fahrer an diesem Wochenende bei drohendem Regen möglicherweise die letzten trockenen Runden gedreht haben. Sprich, die Top 14 nach dem ersten Tag könnten diejenigen sein, die morgen direkt in das Q2 einziehen. Gabriel Rodrigo (Kömmerling Gresini Moto3) führte das Feld für den Rest des Wochenendes an der Spitze des FP2 in die Schlacht, aber Andrea Migno (Mugen Race) blieb in der Kombination der Schnellste an Tag 1.

Zu Beginn der Session fuhren alle Fahrer in rasantem Tempo auf die Strecke und wollten unbedingt frühzeitig eine gute Rundenzeit einfahren. Die Zeiten waren jedoch weit von dem entfernt, was sie früher am Tag erreichen konnten. Zahlreiche Teams verfolgten die Strategie, beide Fahrer in der Anfangsphase zusammen fahren zu lassen, um vom WIndschattebn zu profitieren. Das VNE Snipers-Duo aus Tony Arbolino und Julian Jose Garcia handhabte es ebenso, denn Garcia lernte die Strecke in Thailand gerade erst kennen.

Im weiteren Verlauf der Session sah die Gesamtwertung immer noch so aus wie im FP1, und niemand in der Top 10 konnte seine Zeiten vom morgendlichen Training verbessern. Raul Fernandez (Gaviota Angel Nieto Team) stieg in die vorläufige Top 14 ein und belegte in der zweiten Session den dritten Gesamtrang. In den verbleibenden 15 Minuten lagen die 22 ersten Piloten innerhalb von einer Sekunde, wobei es die typischen engen Lücken in der Rangliste gab. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) lag die meiste Zeit der Session an der Spitze, wodurch er sich für den Rest des Wochenendes als Herausforderer behauptete.

In den letzten 10 Minuten gab es jede Menge Action, da auf den Zeitbildschirmen viele orange und rote Sektorenzeiten aufleuchteten, was darauf hindeutete, dass wir jetzt die schnelleren Zeiten des Tages erleben würden. Es war jedoch die Ruhe vor dem Sturm, als alle 29 Moto3™ -Fahrer nicht lange danach in ihre Boxen zurückkehrten und in den letzten fünf Minuten ein „Mini-Qualifying“ absolvierten.

Fünf Minuten vor Schluss wurde es dann ernst, denn Gabriel Rodrigo verbesserte sich, und übernah die Führung der Session, um so in die Top 4 der kombinierten Zeiten aufzusteigen. Obwohl alle ihre Trainingszeiten verbesserten, reichte es nicht, die Gesamtzeit von Migno aus dem FP1 zu toppen. Steigende Temperaturen und eine rutschige Streckenoberfläche führten dazu, dass die meisten Spitzenreiter des morgendlichen Trainings dort blieben, wo sie waren. Andrea Migno war Gesamtführender vor Arbolino und Suzuki, während Rodrigo - der das FP2 anführte - Gesamtvierter wurde. Dennis Foggia wurde Zweiter im FP2 und beendete den ersten Tag als Fünfter.

Andere Verbesserer waren unter anderem der Kasache Makar Yurchenko (BOE Skull Rider Mugen Race), der bis auf den siebten Rang fuhr, während die beiden führenden Fahrer der Meisterschaft - Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) und Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) auf 12. und 14. lagen. Sollte der Samstagmorgen mit Regen aufwarten, stünden die Top14 für das Q2 bereits fest.

Ayumu Sasaki (Petronas Sprinta Racing) bekamt nach verantwortungslosem Fahren im FP1 eine Grid-Strafe, sodass er das Rennen am Sonntag vom letzten Platz aus bestreiten muss. Jakub Kornfeil (Redox PrustelGP), der das FP2 auf dem dritten Platz beendete, erhielt aus dem gleichen Grund eine 12-Platz-Strafe für die Startaufstellung. 

Top 10 kombiniert

1. Andrea Migno (Mugen Race) 1’42.789
2. Tony Arbolino (VNE Snipers) +0.252
3. Tatsuki Suzuki (SIC58 Squadra Corse) +0.278
4. Gabriel Rodrigo (Kömmerling Gresini Moto3) +0.318
5. Dennis Foggia (Sky Racing Team VR46) +0.421
6. Jakub Kornfeil (Redox PrustelGP) +0.427
7. Makar Yurchenko (BOE Skull Rider Mugen Race) +0.431
8. Alonso Lopez (Estrella Galicia 0,0) +0.669
9. Ayumu Sasaki (Petronas Sprinta Racing) +0.692
10. Albert Arenas (Gaviota Angel Nieto Team) +0.768

Klicke hier für die Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen