Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Zeelenberg bestätigt, dass Quartararo "mehr RPM" hat

Der Teammanager des Petronas SRT-Teams bestätigte Simon Crafar, dass Quartararo für den Rest des Jahres mehr Drehzahl zur Verfügung hat

Wilco Zeelenberg klärte die Situation in Bezug auf Fabio Quartararo’s (Petronas Yamaha SRT) Aussage zu seiner Drehzahl und den Gerüchten über dessen Motor auf. Der 20-jährige Rookie ist 2019 in einer grandiosen Form und hat beim PTT Thailand Grand Prix an diesem Wochenende auf dem Chang International Circuit die vierte Pole Position des Jahres eingefahren.

"Eigentlich haben wir das gleiche Paket wie zuvor", begann Zeelenberg, Teammanager für den Petronas Yamaha SRT-Kader. „Aber realistisch gesehen befinden wir uns auf der Schlussgeraden der Saison und wissen, wo wir in Bezug auf Kilometerleistung und Motor stehen. Wir dürfen also ein bisschen mehr Drehzahl verwenden, falls wir sie brauchen, um perfekt in die nächste Kurve einzubiegen. “

Das 2019 neu gegründete Team hat während der gesamten Saison ein wachsames Auge auf die Motorenauslastung geworfen, sodass es genau weiß, wie die Situation für die fünf verbleibenden Rennen ist, einschließlich des PTT Thailand Grand Prix. Bis jetzt war es ein phänomenales Wochenende in Buriram für das Petronas Yamaha SRT-Team, das sowohl mit Quartararo als auch mit Franco Morbidelli konstant unter den ersten Fünf war. Der Italiener hat die ersten zwei Tage stark ausgesehen und sich auf dem vierten Platz qualifiziert, sodass drei Yamahas unter den ersten vier lagen. Morbidelli wird ein gutes Ergebnis erzielen wollen, nachdem er im Rennen in Aragonin aus der ersten Runde gekickt wurde.

Zeelenberg sprach mit Simon Crafar im FP3 über den wichtigen Freitag in Ostthailand und sagte: „Gestern war ein erstaunlicher Tag mit dem Ersten und Dritten Platz. Es ist wie ein Traumszenario. Natürlich war es heute nass. Es ist also sehr wichtig, dass wir uns auf das nächste Jahr vorbereiten, denn wir hatten hier nicht viele Regensessions. Mal sehen, ob es für das Rennen nass oder trocken wird."

Der Ehrgeiz von Quartararo, der erste französische Fahrer seit 20 Jahren zu werden, der in der Königsklasse siegt, könnte morgen Realität werden. Damit wäre er auch der vierte französische Fahrer, der in der Königsklasse überhaupt siegreich ist und es wäre auch das erste Mal, dass ein französischer Fahrer einen Grand Prix der Königsklasse außerhalb von Europa gewinnt.

Support for this video player will be discontinued soon.

Fabio braucht zusätzliche Drehzahlen für das Rennen...

Quartararo selbst betonte die Bedeutung der zusätzlichen Drehzahl während des 26-Runden-Gefechts in Buriram: „Sicher sind sie wichtig. Ich denke, wenn wir heute so die Pole Position erreichen, kann es funktionieren. Wichtiger als die Pole sind aber die 26 Runden, und genau da sind die Drehzahlen wichtig.“

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen