Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
16 Tage vor
By motogp.com

4 Fahrer teilten sich die schnellsten Sektorenzeiten im Q2

Auf dem Twin Ring Motegi standen am Samstagnachmittag jeweils zwei Hondas, eine Ducati und eine Yamaha an der Spitze

Marc Marquez (Repsol Honda Team) hat zwar mit über einem Zehntel seine zehnte Saison-Pole erobert, was bedeutet, dass er jetzt auf jeder Strecke im aktuellen Rennkalender eine Pole-Position in der Königsklasse eingefahren hat, aber der Champion von 2019 dominierte nicht über die gesamte Runde im Q2 beim Motul Grand Prix von Japan.

1

Michelin: Die perfekte Runde in Motegi

Jack Miller von Pramac Racing war der Mann, der in Sektor 1 an Bord seiner Ducati GP19 die Nase vorn hatte und Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) um mehr als ein Zehntel anführte. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) holte im zweiten Teil die Bestnote - der Brite saß ebenfalls knapp vor Viñales. Sektor 3 gehörte der SRT-Paarung von Petronas Yamaha, Franco Morbidelli war etwas schneller als Teamkollege Fabio Quartararo, aber Marquez hatte im letzten Sektor die Nase vorn.

Das Rennen am Sonntag dürfte ein großartiger Kampf zwischen mehreren Fahrern und mehreren Herstellern werden. Schalte um 15:00 Uhr Ortszeit (GMT + 9) ein, um herauszufinden, wer beim JapanGP den ersten Platz belegt.

Klicke hier, um die besten Sektorenzeiten des Qualifyings zu sehen.

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen