Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
18 Tage vor
By motogp.com

#FullFlama48: Dalla Porta ist Moto3™-Weltmeister von 2019

Die Nummer 48 schnappt sich die Krone und wird der erste italienische Moto3™ -Weltmeister seit Andrea Dovizioso im Jahr 2004

Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing) ist der Moto3™ -Weltmeister von 2019. Nach einem atemberaubenden Rennsieg auf Phillip Island sicherte sich der Italiener aus der toskanischen Stadt Prato die Krone und gewann als erster Italiener den WM-Titel in der Leichtgewichtklasse, seit Andrea Dovizioso 2004 den 125er-Titel holte.

Dalla Porta trat 2015 zum ersten Mal in der Moto3™ -Weltmeisterschaft in Indianapolis an und ersetzte damals Isaac Viñales in der Husqvarna Factory Laglisse, der gleichen Struktur, mit der er damals in der FIM CEV Repsol Moto3™ -Junioren-Weltmeisterschaft gefahren war. Während der restlichen Saison hat er nur einmal nicht das Rennen beendet, ironischer Weise geschah das auf Phillip Island. In seiner beeindruckenden Debüt-Saison war ein achter Platz sein bestes Ergebnis.

Support for this video player will be discontinued soon.

Hier ist unser Moto3™ Weltmeister von 2019! #FullFlama48

In der folgenden Saison trat der Italiener mehr als nur ein paar Mal auf der Weltbühne auf. In Mugello ersetzte er Philipp Öttl bei Schedl GP Racing und erzielte einen Punkt. In Assen ersetzte er Jorge Navarro bei Estrella Galicia 0,0 und belegte in der Moto3™ seine zweite Top Ten. Später in der Saison schloss er sich dann der Meisterschaft dauerhaft an und ersetzte Romano Fenati beim Sky Racing Team VR46 ab dem SilverstoneGP. Im selben Jahr setzte er aber auch noch seine Junioren-Saison fort und Dalla Porta wurde beim Saisonfinale in Valencia zum FIM CEV Repsol Moto3™ Junioren-Weltmeister 2016 gekrönt.

2017 stieg der Italiener mit Pull & Bear Aspar Mahindra endgültig in die Weltmeisterschaft ein, auch wenn das Jahr für den Italiener schwieriger war. Dennoch hat es gereicht, um die Aufmerksamkeit von Leopard Racing für die folgende Saison zu bekommen, sodass er 2018 dem hochkarätigen Team beigetreten ist.

Der Wechsel führte sofort zu Erfolg und Dalla Porta stand beim Saisonauftakt in Losail auf dem dritten Platz - seinen erstes Grand-Prix-Podium überhaupt. Von da an folgten einige solide Rennen, in denen der Italiener öfter unter die Top Ten fuhr. Sein erster Sieg folgte in der zweiten Saisonhälfte auf heimischem Rasen auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli. Weitere Podiumsplätze folgten in Thailand, Japan und Malaysia und brachten Dalla Porta zum Jahresende unter die ersten fünf.

Support for this video player will be discontinued soon.

KURZFASSUNG: Sieh den Moto3™ GP von Japan in 10 Minuten

2019 zahlte sich diese Konstanz noch mehr aus, als Dalla Porta eine beeindruckende Saison zusammenbrachte. Wieder begann es mit einem Podium in Qatar, diesmal auf dem zweiten Platz, und der Italiener fuhr zwei weitere Podiumsplätze in Le Mans und Mugello ein. In Katalonien verpasste er das Podium unverschuldet, war aber auf dem TT Circuit Assen war er wieder im Rennen, bevor er beim DeutschlandGP seinen ersten Saisonsieg feierte. Zwei weitere Podestplätze in Brno und Silverstone sorgten dafür, dass er den Vorsprung gegen seinen Hauptkonkurrenten Aron Canet (Sterilgarda Max Racing Team) ausbaute. Dalla Porta war in absoluter Bestform, als ein weiterer Podiumsplatz in Buriram ihm den Weg zum Titel immer weiter ebneten. Durch seinen zweiten Saisonsieg auf dem Twin Ring Motegi untermauerte der Italiener vor dem Phillip Island Grand Prix, dass er nahezu unschlagbar geworden ist. Als sein größter Rivale Aron Canet zu Beginn des GP in Australien dann ausfiel, versuchte sich Dalla Porta zunächst aus dem gröbsten Gedränge herauszuhalten, nahm dann aber den Sieg und den Titel ins Visier. Bei einem klassischen Moto3™ -Showdown auf einer der herausforderndsten Rennstrecken des Kalenders hatte der Fahrer mit der Nummer 48 keine Angst voll einzuhalten, um so seinen dritten hart umkämpften Sieg des Jahres zu erringen und sich den Thron zu sichern.

Der Moto3™ Weltmeister von 2019 ist Lorenzo Dalla Porta!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen